SID

Skispringen: Sechswöchige Zwangspause für Olympiasiegerin Vogt

Skispringen: Sechswöchige Zwangspause für Olympiasiegerin Vogt
Von SID

10/08/2017 um 14:56Aktualisiert 10/08/2017 um 15:03

Skisprung-Olympiasiegerin Carina Vogt (Degenfeld) hat sich bei einem Trainingssturz in Courchevel/Frankreich verletzt und fällt nach Angaben des Deutschen Skiverbandes (DSV) wegen einer Zerrung im Kniegelenk rund sechs Wochen aus.

Die Verletzung kann offenbar konservativ behandelt werden, die ersten Rehabilitationsmaßnahmen können offenbar schon nach wenigen Tagen beginnen.

"Ich werde jetzt gezwungenermaßen einige Tage pausieren und mich dann auf die Rehabilitation und die Vorbereitung auf die anstehende Olympia-Saison konzentrieren", sagte Vogt.

Damen-Bundestrainer Andreas Bauer erklärte: "Der Ausfall von Carina Vogt ist bitter, denn sie ist zuletzt auf einem sehr hohen Niveau gesprungen und war in einer überragenden Form. Wie die Untersuchung gezeigt hat, hatte sie Glück im Unglück. Wir wünschen Carina jetzt erst einmal eine rasche Genesung."

0
0