SID

Skilanglauf-Weltcup: Sandra Ringwald als einzige Deutsche im Viertelfinale von Québec

Skilangläuferin Ringwald hält deutsche Fahne hoch
Von SID

17/03/2017 um 18:31Aktualisiert 17/03/2017 um 18:48

Sandra Ringwald hat beim Weltcup-Finale der Skilangläufer im kanadischen Québec im Sprint als einzige Deutsche das Viertelfinale erreicht. Die 26-Jährige belegte in der Qualifikation Platz zehn mit einem Rückstand von 5,8 Sekunden auf die Tagesschnellste Hanna Falk (Schweden). Von den vier gestarteten deutschen Männern schaffte keiner den Sprung in die K.o.-Runde.

Schnellster war Johannes Hösflot Kläbo (Norwegen).

Nicole Fessel (+12,98) als 34. und Victoria Carl (+13,50) direkt dahinter verpassten die Qualifikation knapp. Daneben ist auch für Stefanie Böhler (+14,33) und Hanna Kolb (+14,43) auf den Plätzen 38 und 39 sowie für Katharina Hennig (+15,17) auf Rang 44 der Wettkampf vorzeitig beendet.

Bei den Männern scheiterten die Distanz-Spezialisten Jonas Dobler (14,46) als 54., Lucas Bögl (+16,41) als 65. und Thomas Bing (+16,77) als 67. jeweils deutlich. Florian Notz (+26,15) wurde 75. und damit Vorletzter. Langsamer war nur ein Läufer aus Trinidad und Tobago.

Video - Langlauf: Demonstration der Dominatorin, Björgen gewinnt 30 km

01:38
0
0
Quoten präsentiert von Tipico