AFP

Nordische Ski-WM 2017 in Lahti: Sturz-Drama um Finnland, Russland schnappt sich Gold im Teamsprint

Sturz entscheidet Team-Sprint, Russland schnappt sich Gold
Von Eurosport

26/02/2017 um 14:07

Russlands Nikita Krijukow und Sergej Ustjugow haben nach einem dramatischen Finish Gold im Team-Sprint vor den Italienern Dietmar Nöckler und Federico Pellegrino (+2,2) geholt. Die führenden Norweger mit Emil Iversen und Finnen mit Iivo Niskanen hatten sich in der letzten Kurve gegenseitig zu Fall gebracht, Niskanen rettete den Gastgebern immerhin noch Bronze (+8,7 s) vor Norwegen (+18,5 s).

Das deutsche Duo mit Thomas Bing (Dermbach) und Sebastian Eisenlauer (Sonthofen) kam auf Rang sieben.

Die entscheidende Szene des Rennens spielte sich kurz vor dem Ziel zwischen dem Norweger Emil Iversen und Iivo Niskanen aus Finnland ab. Niskanen war drauf und dran, den führenden Norweger zu überholen und den Gastgebern den Traum vom WM-Titel zu erfüllen.

Video - Sturz mit Gold vor Augen: Dramatischer Zielsprint bei der Team-Staffel

01:37

Bei einem Spurwechsel kam es zur Kollision und zum Sturz beider Läufer. Der spätere Sieger Russland und Italien nutzten die Gunst der Stunde, zogen vorbei und schnappten sich Gold und Silber. Die Finnen sicherten sich zwar noch Bronze, angesichts des Riesenpechs Sekunden zuvor war das aber nur ein kleiner Trost.

Video - Nordische Ski-WM: Sturz und Stock kaputt - hier verspielt Sundby Gold

00:39

Video - Nordische Ski-WM: Björgens Wahnsinns-Antritt beim Gold-Coup

02:12

Video - Sturz-Chaos beim Skiathlon: Wem gehört hier welcher Ski?

00:32
0
0
Quoten präsentiert von Tipico