SID

Skispringen: Wellinger führt DSV-Aufgebot beim Saisonstart in Wisla an

Wellinger führt DSV-Aufgebot in Wisla an
Von SID

15/11/2017 um 11:19Aktualisiert 15/11/2017 um 11:45

Mit dem zweifachen Vizeweltmeister Andreas Wellinger an der Spitze starten die deutschen Skispringer am Wochenende in die Olympiasaison. Der 22-Jährige führt das siebenköpfige Aufgebot an, das Bundestrainer Werner Schuster für den Weltcup im polnischen Wisla nominierte. Der letzte freie Platz ging an David Siegel, der Team-Olympiasieger Andreas Wank in einer teaminternen Ausscheidung ausstach.

Eurosport Player : Verfolgen Sie das ganze Event live

Jetzt bei Eurosport

"Nach den langen Wochen der Vorbereitung freuen wir uns jetzt sehr auf den Weltcup-Auftakt in Wisla. Da auch der Winter pünktlich eingekehrt ist, sollte einem tollen Saison-Auftakt nichts mehr im Wege stehen", sagte Schuster.

In der Qualifikation am Freitag (18.00 Uhr/Live bei Eurosport) gehen zudem Markus Eisenbichler (Siegsdorf), Richard Freitag (Aue), Karl Geiger (Oberstdorf), Stephan Leyhe (Willingen) und Pius Paschke (Kiefersfelden) an den Start.

Da Ex-Weltmeister Severin Freund die Saison wegen eines Kreuzbandrisses verpasst, ruhen die Hoffnungen vor allem auf den Ruhpoldinger Wellinger.

Der Bayer selbst sagte:

"In Wisla springe ich gerne. Ich mag das Profil der Schanze und die Atmosphäre in diesem kompakten Stadion. Entsprechend motiviert bin ich für den Saisonstart."

Wellinger hatte im Januar 2014 in Wisla den ersten Weltcupsieg seiner Karriere gefeiert.

Am Samstag steht auf der Adam-Malysz-Schanze zunächst ein Teamspringen auf dem Programm, ehe am Sonntag der erste Einzelwettbewerb des Winters folgt.

Video - Skifliegen Planica: Wellinger, Kasai und Kraft verzaubern Fans

02:46:39
0
0