SID

Trainingssturz: White verzichtet auf Weltcup-Auftakt

Trainingssturz: White verzichtet auf Weltcup-Auftakt
Von SID

06/09/2017 um 12:23Aktualisiert 06/09/2017 um 12:25

Der zweimalige Goldmedaillengewinner Shaun White muss zu Beginn der Olympia-Saison einen Rückschlag hinnehmen.

Nach einem Trainingssturz sieht sich der Snowboarder aus den USA dazu gezwungen, auf einen Start beim Weltcup-Auftakt im neuseeländischen Cardrona am Samstag zu verzichten. White kam jedoch glimpflich und ohne schwerere Verletzungen davon.

"Das war nicht gerade der Geburtstag, auf den ich gehofft hatte", schrieb White, der am vergangenen Sonntag 31 Jahre alt geworden war, bei Instagram. Er habe einen "Double Flip" nicht korrekt ausgeführt und sei deshalb "im Krankenhaus gelandet". Blut in seinem Urin habe ihn besorgt, die Untersuchungen hätten aber nichts Gravierendes ergeben.

Dennoch hätten ihm die Ärzte zu "ein paar Wochen Pause" geraten. "Nächsten Monat" wolle er aber wieder snowboarden. Im vergangenen Herbst hatte White sich einer Knöchel-OP unterziehen müssen. Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang/Südkorea finden vom 9. bis 25. Februar statt, White plant aber auch noch mit den Spielen 2022 in Peking.

"Das Leben wirft dich manchmal auf den Boden ... Steh' auf, lerne aus deinen Fehlern und du wirst besser werden", schloss White seinen Eintrag: "Wir sehen uns bald auf dem Berg."

0
0
Quoten präsentiert von Tipico