SID

Angelique Kerber nur noch auf Platz 14 - Alexander Zverev nun Vierter

Weltrangliste: Kerber rutscht weiter ab - Alex Zverev klettert
Von SID

11/09/2017 um 12:55Aktualisiert 11/09/2017 um 13:51

Angelique Kerber (29) ist in der Tennis-Weltrangliste nach ihrem Erstrunden-Aus bei den US Open auf Platz 14 abgerutscht. Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin aus Kiel ist damit so schlecht platziert wie seit März 2015 nicht mehr. Bei den Männern kletterte Alexander Zverev (Hamburg) trotz seiner Achtefinal-Niederlage um zwei Positionen auf Rang vier und wird so hoch geführt wie nie zuvor.

US-Open-Siegerin Sloane Stephens kletterte am Montag von Platz 83 auf Position 17. An der Spitze löst die zweimalige Major-Gewinnerin Garbine Muguruza die Tschechin Karolina Pliskova ab. Muguruza, die in New York bereits im Achtelfinale gescheitert war, ist erstmals Weltranglistenerste.

Neben dem 20-jährigen Alexander Zverev befinden sich sechs weiter deutsche Spieler unter den Top 100 der Tennis-Weltrangliste: Mischa Zverev (Hamburg/27.), Philipp Kohlschreiber (Augsburg/34.), Jan-Lennard Struff (Warstein/54.), Florian Mayer (Bayreuth/69.), Cedrik-Marcel Stebe (90.) und Peter Gojowczyk (97.).

Spitzenreiter ist nach seinem dritten US-Open-Erfolg weiterhin Rafael Nadal (31), der im August nach drei Jahren Abstinenz auf Platz eins zurückgekehrt war. Sein Finalgegner Kevin Anderson kletterte auf Position 15. Nadal (9465 Punkte) baute durch seinen 16. Grand-Slam-Triumph seinen Vorsprung auf Roger Federer (7505) und den derzeit verletzten Briten Andy Murray (6790) weiter aus.

Video - Pleiten und Achtelfinal-Freude! So liefen die US Open für Zverev, Kerber, Görges und Co.

03:33
0
0