Imago

ATP Masters Shanghai: Alex Zverev unterliegt im Achtelfinale Juan Martín del Potro

Aus nach Traumstart: Zverev scheitert im Achtelfinale an del Potro

12/10/2017 um 09:53Aktualisiert 12/10/2017 um 10:42

Alexander Zverev ist im Achtelfinale des Masters von Shanghai am ehemaligen US-Open-Champion Juan Martín del Potro gescheitert. Der 20-Jährige unterlag dem Argentinier nach gutem Start mit 6:3, 6:7 (5:7) und 4:6. Es war das erste Duell auf der ATP Tour zwischen Zverev und del Potro, der im Viertelfinale auf den Sieger der Partie zwischen Viktor Troicki und John Isner trifft.

Nach dem starken Auftakt im ersten Satz und dem Verlust des zweiten im Tiebreak machte sich bei Zverev der Frust breit. Unmittelbar nach dem vorentscheidenden Break im dritten Satz zum 2:3 zertrümmerte der Hamburger sein Racket. Es halft nichts, wenig später verwandelte del Potro im mondänen Qi Zhong Tennis Center seinen vierten Matchball.

Damit hat ist beim vorletzten Masters-Turnier der Saison kein deutscher Spieler mehr dabei, da auch Jan-Lennard Struff im Achtelfinale mit 6:7 (4:7) und 4:6 an Albert Ramos Viñolas scheiterte. Mischa Zverev hatte in der ersten Runde des mit 7,91 Millionen Dollar (6,7 Millionen Euro) dotierten Hartplatzturniers gegen Struff wegen Kreislaufproblemen aufgeben müssen.

Alexander Zverev hatte in dieser Saison bereits die Masters-Turniere in Rom und Montreal gewonnen und sich als erster deutscher Spieler seit 2003 für die ATP Finals der besten acht Profis qualifiziert, die vom 12. bis 19. November in London stattfinden.

0
0