Getty Images

ATP Masters Montréal: Alexander Zverev im Finale gegen Roger Federer

Zverev rockt: Zweites Masters-Finale, neunter Sieg in Serie, Showdown gegen Federer
Von SID

13/08/2017 um 10:22Aktualisiert 13/08/2017 um 10:23

Alexander Zverev hat beim Masters-Turnier in Montréal das Finale erreicht, in dem er am Sonntagabend auf Altmeister Roger Federer trifft. Der 20-Jährige, Nummer vier der Setzliste, gewann gegen den kanadischen Nadal-Bezwinger Denis Shapovalov mit 6:4, 7:5. Federer, 16 Jahre älter als Zverev, besiegte den Niederländer Robin Haase mit 6:3, 7:6 (7:5).

Gegen Shapovalov zeigte sich Zverev in den kritischen Situationen als der bessere Spieler: Während der 20-Jährige sechs von sieben Breakchancen Shapovalovs abwehren konnte, nutzte er selbst alle drei, die er sich beim Aufschlag des Kanadiers erarbeitet hatte. Nach einer Stunde und 43 Minuten machte Zverev den Finaleinzug perfekt.

Zweites Masters-Finale

Nach seinem Turniersieg von Washington steht Deutschlands Nummer eins nun bei neun Matcherfolgen in Serie. Für den gebürtigen Hamburger ist das Endspiel gegen Federer die zweite Chance auf einen Titel in der Masters-Kategorie - die erste hat Zverev in Rom in diesem Jahr gegen Novak Djokovic souverän genutzt.

Die Bilanz gegen Federer steht aus Sicht des Deutschen bei 1:3, das einzige Duell auf der Tour in dieser Saison verlor Zverev im Finale von Halle klar mit 1:6, 3:6.

0
0
Quoten präsentiert von Tipico