Australian Open, Frauen • Finale
Spielbeginn

LIVE
Venus Williams - Serena Williams
Australian Open, Frauen - 28 Januar 2017

Australian Open - Erleben Sie das Tennis-Spiel zwischen Venus Williams und Serena Williams LIVE bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 28 Januar 2017 um 09:30 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Umfangreiche Informationen zu Venus Williams und Serena Williams. Mehr Tennis - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
11:21 

Serena übernimmt das Wort: "Ich möchte diesen Moment nutzen, um Venus zu danken. Sie ist ein toller Mensch und ich hätte ohne sie niemals 23 Grand-Slam-Titel gewinnen können. Du hast mich immer inspiriert und ich hoffe du stehst nächstes Jahr wieder hier." Danach richtet sie das Wort an ihre Box. Sie bedankt sich bei ihrem Team und den Fans. Die Zuschauer applaudieren beiden Spielerinnen und es folgt das obligatorische Photo-Shooting. Die Zeremonie ist vorbei.

11:20 

Venus bedankt sich bei den Verantwortlichen und ihrem Trainer-Gespann. Nun richtet sie das Wort an ihre Schwester: "Ich bin sehr stolz auf dich kleine Schwester. Immer wenn ich dich gebraucht habe warst du da. Du hast es verdient!" Venus wirkt gelöst und nimmt die Niederlage mit Größe. Serena kommt als nächstes auf die Bühne.

11:19 

Die Verantwortlichen übernehmen das Mikrofon und bedanken sich bei den Fans und den Sponsoren. Auch an die Fahrer und die Ballkinder geht der Dank. Serena und Venus stehen im Hintergrund und genießen die Atmosphäre. Serena strahlt über das ganze Gesicht, aber auch Venus scheint nicht am Boden zerstört. Venus kommt auf die Bühne.

11:07 

Mit dem Sieg bei den Australian Open überholt Serena zwei deutsche Tennisspielerinnen. Zum einen ist Serena zurück auf dem Tennis-Thron und verdrängt Angelique Kerber als Nummer eins der Welt. Zum anderen ist Serena mit 23 Grand-Slam-Titeln nun die alleinige Grand-Slam-Rekordhalterin vor Steffi Graf.

11:03 

Venus kämpft bravourös um im Match zu bleiben. Den längsten Ballwechsel der Partie kann Venus für sich entscheiden und stellt auf 15:30. Die Führung vergibt die 36-Jährige aber mit einem leichten Fehler. Serena wirkt nervös und muss bei ihrem Aufschlag kämpfen. Doch nach 1:22 Stunden holt sich Serena den ersten Matchball und den nutzt sie! Serena sinkt zu Boden und kann ihr Glück kaum fassen. Serena Williams gewinnt die Australian Open 2017 und in ihren 23. Grand-Slam-Titel. Die Schwestern umarmen sich herzlich am Netz, ehe sich Serena von den Fans feiern lässt.

10:56 

Serena muss es selbst machen. Venus tut ihrer Schwester nicht den Gefallen sondern serviert gut und verkürzt auf 4:5. Anscheinend hat Venus eine leichte Blessur an ihrer rechten Achsel, die sie aber nicht weiter zu belasten scheint.

10:51 

Mit zwei weiteren Assen setzt Serena ein Zeichen und stellt schnell auf 5:3. Venus serviert jetzt gegen den Match-Verlust!

10:49 

Ein schnelles Aufschlagspiel von Serena. Die 35-Jährige serviert gut, bleibt weiter auf Kurs und stellt auf 3:3. Venus wird im folgenden Aufschlagspiel stark unter Druck gesetzt. Ein krachender Rückhand-Winner bringt das 30:15 für Serena. Venus reagiert aber gut - immer wieder schlägt sie auf der Vorteilseite mit einem Slice durch die Mitte auf. Anscheinend ein probates Mittel gegen ihre Schwester. Serena vergibt danach einen Breakball mit einem so genannten Unforced Error, auch den zweiten vergibt sie leichtfertig. Ein schneller Rückhand-Winner nach einem 138-Km/h-Aufschlag von Venus holt sie sich das Break zum 4:3. Ein riesiger Schritt in Richtung Grand-Slam-Titel Nummer 23.

10:41 

21 unerzwungene Fehler bringen Venus immer wieder in Bredouille, allerdings wird ihr Aufschlag jetzt besser. Mit ihrem fünften Ass legt Venus wieder vor und Serena muss nachziehen. Serena hat bislang 21 Winner geschlagen und wirkt jetzt frisch und bereit. 3:2 für Venus.

10:36 

Mit zwei leichten Return-Fehlern kann Venus ihre Schwester bei ihrem Aufschlag nicht gefährden. Auch wenn Serena noch nicht gut aufschlägt, reicht es für das 2:2. Immer wieder zeigen sich ungewohnte Schwächen in ihren Aufschlagspielen.

10:33 

Serena bekommt ihre Chance auf ein Break. Venus wackelt beim Service und die Nummer zwei der Welt lässt sich nicht zweimal bitten diese Chance nutzen zu wollen. Ein Doppelfehler zum 00:40 aus Venus´ Sicht ist bezeichnend. Doch dann kann sich Venus doch noch befreien. Mit fünf starken Punkten in Folge holt sich die 36-Jährige das 2:1. Das war bislang die beste Phase des Matches - beide Spielerinnen haben ihren Rhythmus gefunden und die Partie nimmt Fahrt auf. Die Fehler-Quote sinkt und die Punkte werden länger.

10:28 

Venus zeigt sich unbeeindruckt und holt sich mit zwei Winnern das 1:0 im Durchgang zwei. Die ältere der beiden Schwestern wirkt immer noch sehr fokussiert und lauert auf ihre Chance. Diese sollte sie aber nicht beim ersten Service-Spiel von Serena bekommen. Serena schlägt gut auf und stellt schnell auf 40:00. Danach unterlaufen ihr zwei leichte Fehler - Serena bewegt sich immer noch nicht gut. Ein Service-Winner beschert ihr aber das 1:1.

10:22 

Mit drei Assen holt sich Serena den ersten Durchgang mit 6:4. Das war das erste klare Aufschlagspiel der jüngeren Schwester und es kommt für Serena zum richtigen Zeitpunkt. Venus muss in der Endphase des ersten Satzes Federn lassen und wird von Serena stark unter Druck gesetzt. Alles in allem ein verdienter Satzgewinn für die Nummer zwei der Welt.

10:18 

Venus serviert gegen den Satz-Verlust und kann sich auf ihren Aufschlag verlassen. Eine starke Rückhand cross und ein Ass bringt Venus den Spielgewinn. Der erste Satz geht jetzt in die heiße Phase und Serena kann sich mit ihrem Aufschlag den ersten Durchgang sichern. 5:4 für Serena.

10:15 

Aber Venus steckt nicht auf. Sie bietet ihrer immer stärker werdenden Schwester Paroli und setzt sie mit starken Grundschlägen unter Druck. Wieder steht es 30:30 bei Aufschlag Serena. Die Amerikanerin kann sich jedoch mit einem schnellen Vorhand-Winner befreien und bestätigt das Break zum 5:3.

10:11 

Das 3:3 war ein Wachruf für Serena. Venus schlägt nicht gut auf und das nutzt ihre Schwester gnadenlos aus. Mit einem fantastischen Volley-Winner und einer krachenden Rückhand holt Serena das Break. Sie wirkt jetzt in diesem Finale angekommen und findet zu ihrem Spiel. 4:3 für Serena.

10:07 

Die Vorhand von Venus dominiert die Partie und die ältere Schwester erarbeitet sich dadurch immer wieder freie Punkte. Serena wirkt angeschlagen und bewegt sich nicht gut. Allerdings kann sie sich auf ihren Aufschlag verlassen und kommt durch zwei starke Aufschläge zum 30:30. Zum ersten Mal hört man Serena mit sich reden, immer wieder feuert sie sich mit "Come on, come on" an. Die Anfeuerung hilft: Auch Serena bekommt ihren Service durch und stellt auf 3:3.

10:03 

Das Niveau wird immer besser. Venus gibt eindeutig den Ton an und kann zum ersten Mal ihren Aufschlag durchbringen. Serena wirkt etwas ratlos und nervös. Nach 24 Minuten steht es 3:2 für Venus.

10:00 

Die Schwestern nehmen den Kampf an. Venus muss etwas mehr laufen, auch, weil Serena jetzt besser serviert. Aber Venus returniert unerbittlich - immer wieder geht sie weit ins Feld und setzt ihre krachende Vorhand ein. Nach 30:00 für Serena kommt Venus zum Ausgleich und setzt ihre Schwester unter Druck. Diese hält dem Druck scheinbar nicht stand: Sie serviert zwei Doppelfehler in Folge - antwortet dann aber mit einem Ass. Es geht Hin und Her. Der vierte Doppelfehler von Serena sorgt für das 2:2.

09:53 

Auch Serena hat Probleme bei eigenem Service. Der Aufschlägerin fehlt noch etwas die Balance und daraus resultieren Fehler. Venus schlägt sofort mit einem Break zurück und serviert danach gut. Die Marschrichtung ist klar - ein leichter Fehler von Serena, dann sofort ein Return-Winner. Ein Doppelfehler lässt Serena am erneuten Break schnuppern aber Venus antwortet mit einem krachenden Winner. Die Schwestern schenken sich nichts - das Tempo ist enorm hoch. Dann eine kuriose Szene: Nach einem Netzball von Venus schlägt Serena ihren Schläger auf den Boden und bricht das Racket in der Mitte durch. Nach dem kleinen Ausraster holt sich Serena aber das erneute Break: Drei Aufschlagspiele, drei Breaks!

09:42 

Venus hat gleich zu Beginn arge Probleme mit den Returns von Serena. Ein krachender Rückhand-Winner von Serena bringt der jüngeren Schwester zwei Breakbälle. Mit einem weiteren starken Passierball holt sich Serena sofort das Break. 1:0 für Serena Williams.

09:38 

Die Spielerinnen schlagen sich ein und werden von der Stuhlschiedsrichterin vorgestellt. Serena und Venus schreiten zu ihren Bänken und nehmen sich noch einen kleinen Monet für sich. Venus verlässt noch einmal die Arena - Serena fokussiert sich. Im Hintergrund läuft für die Zuschauer noch ein wenig Musik. In wenigen Augenblicken wird das Finale eröffnet. Von Geschwisterliebe ist nichts mehr zu sehen. Beide Spielerinnen agieren jetzt als Profis. Venus beginnt mit Aufschlag.

09:33 

Es ist angerichtet und die Akteurinnen betreten die Rod Laver Arena. Die Arena ist bis auf den letzten Platz gefüllt – von den Rängen schallt tosender Applaus. Beide Spielerinnen wirken fokussiert und bereit für den 28. Sister Act. Nach einer fünfminütigen Einspielphase kann das Endspiel losgehen.

09:33 

Venus steht in den Katakomben und wartet auf ihre Schwester. Serena kommt erst drei, vier Minuten später in den Gang. Mit dicken Kopfhörern schreitet Serena an Venus vorbei. Die Spannung steigt!

09:32 

Die Schwestern haben sich unterschiedlich auf die Partie vorbereitet. Venus absolvierte ein routiniertes Aufwärmprogramm mit Aufschlägen, Volleys und ein paar Grundschlägen. Bei Serena sah die Sache anders aus: Kein Volley, kein Aufschlag. Ein intensives Returntraining stand auf dem Programm.

09:22 

In Australien ist es bereits nach 19:00 Uhr (MEZ +10). Das Finale steigt standesgemäß in der Night Session und ist um 19:30 Uhr Ortszeit angesetzt. Die Konditionen könnten nicht besser sein. Es hat 21 Grad Celsius und es weht ein leichter Wind – perfektes Tennis-Wetter!

09:21 

Keine Minute verpassen! Natürlich könnt ihr das Damen-Endspiel der Australian Open auch LIVE im TV auf Eurosport 1 oder im kostenlosen LIVESTREAM und natürlich im Eurosport Player (Links siehe oben) verfolgen. Seit live dabei, wenn die Entscheidung fällt, welche der beiden Williams-Schwestern sich den Titel holt. Wird Serena Angelique Kerber an der Spitze der Weltrangliste mit ihrem siebten Titel in Melbourne ablösen oder holt sich die 37-jährige Venus ihren elften Grand-Slam-Triumph?

09:21 

Es ist ein Heimspiel für Serena. Vergangenes Jahr musste sie sich im Finale Angelique Kerber geschlagen geben, allerdings konnte Serena schon sechs Titel ihr Eigen nennen. 2003, 2005, 2007, 2009, 2010 und zuletzt 2015 gewann die 35-Jährige den Titel in Down Under.

0 Kommentare