SID

Davis Cup: Struff sichert DTB-Auswahl den Klassenerhalt

Davis Cup: Struff sichert DTB-Auswahl den Klassenerhalt
Von SID

17/09/2017 um 17:30Aktualisiert 17/09/2017 um 17:36

Das deutsche Davis-Cup-Team bleibt mindestens ein weiteres Jahr in der Weltgruppe der 16 besten Tennis-Nationen.

Jan-Lennard Struff holte vor den Augen von Chef-Berater Boris Becker im Relegationsduell in Oeiras den entscheidenden dritten Punkt für die ersatzgeschwächte DTB-Auswahl beim 3:2 gegen Gastgeber Portugal.

Der 27 Jahre alte Warsteiner setzte sich im Spitzeneinzel gegen Joao Sousa nach einer Achterbahnfahrt über 3:13 Stunden 6:0, 6:7 (3:7), 3:6, 7:6 (8:6), 6:4 durch. Dabei wehrte Struff im vierten Satz einen Matchball mit Serve-and-Volley ab.

Struff hatte am Samstag an der Seite des Davis-Cup-Debütanten Tim Pütz (Frankfurt) das Doppel in fünf Sätzen gewonnen und damit die Weichen für den Klassenerhalt gestellt. Den ersten Punkt hatte Cedrik-Marcel Stebe (Vaihingen/Enz) am Freitag geholt. Zum Abschluss unterlag Yannick Hanfmann (Karlsruhe) bei seiner Premiere im Nationaltrikot im unbedeutenden Abschlusseinzel gegen Joao Domingues 3:6, 6:7 (8:10).

Gegen wen Deutschland im kommenden Jahr (2. bis 4. Februar) in der ersten Runde antritt, entscheidet sich bei der Auslosung am kommenden Mittwoch (20. September, 15.00 Uhr MESZ) in London. Das Team des Deutschen Tennis Bundes (DTB) startet 2018 in seine 14. Saison in der Weltgruppe nacheinander.

0
0