SID

Erfolgreiche Mütter im Profisport - eine Übersicht (zusammengestellt vom SID)

Erfolgreiche Mütter im Profisport - eine Übersicht (zusammengestellt vom SID)
Von SID

20/04/2017 um 16:26

Mit Blick auf die Schwangerschaft von Serena Williams hat der Sport-Informations-Dienst (SID) eine Liste von Topathletinnen zusammengestellt, die nach der Geburt ihres Kindes/ihrer Kinder noch erfolgreich waren.

KRISTIN ARMSTRONG (43/USA) - RADSPORT - die Zeitfahr-Spezialistin wurde im September 2010 Mutter eines Sohnes (Lucas). 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro holte sie ihre Olympiasiege zwei und drei im Kampf gegen die Uhr.

HEIKE DRECHSLER (52/Gera) - LEICHTATHLETIK - die Weitspringerin brachte 1989 Sohn Toni auf die Welt und holte Olympia-Gold in Barcelona (1992) und Sydney (2000).

KIM CLIJSTERS (33/Belgien) - TENNIS - die frühere Weltranglistenerste gewann noch zweimal die US Open (2009/2010), nachdem sie 2008 Tochter Jada auf die Welt gebracht hatte

MARGARET COURT (74/Australien) - TENNIS - die 24-malige Grand-Slam-Siegerin holte nach der Geburt ihres ersten Kindes noch drei Major-Titel. Während ihrer Karriere bekam sie insgesamt drei Kinder - und hörte mit dem Profitennis auf, als sie zum vierten Mal schwanger war.

MARIT BJÖRGEN (37/Norwegen) - SKILANGLAUF - die Rekordweltmeisterin brachte 2015 Söhnchen Marius zur Welt und holte 2017 in Lahti vier WM-Titel.

MARIE DORIN HABERT (30/Frankreich) - BIATHLON - sie ist seit 2014 die Mama von Adele und holte als Mutter: fünfmal WM-Gold, fünfmal Silber, zweimal Bronze.

DARJA DOMRATSCHEWA (30/Weißrussland) - BIATHLON - sie wurde 2016 Mama und holte danach einmal WM-Silber.

JESSICA ENNIS-HILL (31/Großbritannien) - LEICHTATHLETIK - die Siebenkämpferin kehrte 2015 nach der Geburt ihres ersten Kindes aus zweijähriger Babypause zurück und wurde sogleich zum zweiten Mal Weltmeisterin.

CHAUNTE LOWE (33/USA) - LEICHTATHLETIK - die Hochspringerin brachte 2007 und 2011 Töchter zur Welt, ihr zweites Kind bedarf wegen einer Form von Autismus besonderer Pflege. Dennoch wurde Low 2012 Hallen-Weltmeisterin.

DANA VOLLMER (29/USA) - SCHWIMMEN - gebar 2015 ihren ersten Sohn und holte 2016 Olympia-Gold mit der Staffel. Kind zwei folgt kommenden Juli - im April startete Vollmer im sechsten Schwangerschafts-Monat noch bei einem Wettkampf.

DARA TORRES (50/USA) - SCHWIMMEN - Zwei Jahre nach der Geburt ihres ersten Kindes gewann Torres bei Olympia 2008 in Peking drei Silbermedaillen, unter anderem über 50 m Freistil hinter Britta Steffen. Damals war sie 41 Jahre alt. (SID)

0
0
Quoten präsentiert von Tipico