SID

Fed Cup: Görges eröffnet Relegationspartie

Fed Cup: Görges eröffnet Relegationspartie
Von SID

21/04/2017 um 12:45Aktualisiert 21/04/2017 um 12:53

Julia Görges (Bad Oldesloe) eröffnet am Samstag das Playoff-Duell des deutschen Fed-Cup-Teams gegen die Ukraine in Stuttgart.

Die Weltranglisten-46. trifft ab 12.00 Uhr in der Auftaktpartie der Begegnung um den Klassenerhalt in der Weltgruppe auf Jelina Switolina (WTA-Nr. 13). Görges hatte als zweite Einzelspielerin den Vorzug gegenüber Laura Siegemund (WTA-Nr. 37) erhalten.

Im Anschluss stehen sich auf dem Sandplatz in der 4500 Zuschauer fassenden Arena die Weltranglistenerste Angelique Kerber (Kiel) und Lesia Zurenko (WTA-Nr. 43) gegenüber. "Ich fühle mich gut und freue mich, dass es endlich losgeht. Die Trainingswoche war sehr intensiv", sagte Kerber und meinte: "Wir denken nicht an den Abstieg und die Konsequenzen einer Niederlage. Wir wollen da rausgehen und die Ukraine schlagen."

Am Sonntag ab 11.00 spielen im Spitzeneinzel zunächst die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Kerber und Switolina gegeneinander. Die ukrainische Nummer eins hatte die letzten drei Duelle mit Kerber gewonnen, doch die Kielerin führt insgesamt mit 5:3 Siegen.

Danach trifft Görges auf Zurenko. Für das Doppel hat Rittner die Kombination Siegemund/Carina Witthöft (Hamburg) nominiert. Die Gäste wollen mit Olga Sawtschuk/Nadija Kischenok antreten. Rittner und ihr ukrainischer Kollege Michail Filima haben allerdings am Sonntag noch die Möglichkeit, Veränderungen an der Aufstellung vorzunehmen.

Die Gastgeber hatten Mitte Februar die Erstrunden-Partie gegen die USA auf Hawaii 0:4 verloren und müssen deshalb zum zweiten Mal in Folge in die Relegation.

Sollte das DTB-Quartett, Finalist von 2014, am Wochenende verlieren, würde es erstmals seit 2012 wieder in die Zweitklassigkeit absteigen. Doch selbst bei einer Niederlage darf sich die Rittner-Equipe noch Hoffnung machen. Es spricht viel dafür, dass der Weltverband ITF im August die Aufstockung der Weltgruppe von derzeit 8 auf 16 Teams beschließt.

Deutschland hatte den Titel bislang 1987 und 1992 geholt. Das DTB-Team und die Ukraine standen sich erst einmal gegenüber: 2004 in Tschornomorsk gewann die deutsche Auswahl 3:2.

Die Partie wird komplett beim Internetanbieter DAZN gestreamt. Der SWR überträgt am Samstag das zweite Einzel (ab 13.45 Uhr) und am Sonntag die erste Begegnung (ab 10.45 Uhr) live.

0
0