AFP

French Open 2016 - Novak Djokovic und Garbiñe Muguruza übernehmen das Zepter

Der König und die Königin: Djokovic und Muguruza übernehmen das Zepter in Paris
Von SID

05/06/2016 um 23:43

König Novak und Queen Garbiñe haben nach ihren besonderen Premieren erstmals die Herrschaft im Sandplatzreich Roland Garros übernommen. Der topgesetzte Serbe gewann das Traumfinale der French Open nach einer Machtdemonstration mit 3:6, 6:1, 6:2, 6:4 gegen Andy Murray. Am Tag zuvor entzauberte die Spanierin Titelverteidigerin Serena Williams im Endspiel mit 7:5 und 6:4.

Djokovic krönte sich zum "Vollkommenen" und sorgte dafür, dass Boris Becker in der Box eine Träne verdrückte. "Das ist ein spezieller Moment für mich, vielleicht der beste meiner Karriere", sagte Djokovic.

Video - RG : ITW Djoko on court

02:27

Zuvor hatte der neue Aschekönig wie einst der ehemalige Turniersieger Gustavo Kuerten (Brasilien) mit dem Racket ein überdimensionales Herz in den Sand gemalt.

"Ich hatte 'Guga' extra gefragt, ob ich das darf", meinte der 29-Jährige, der für seinen zwölften Grand-Slam-Coup zwei Millionen Euro kassierte.

Video - French Open: Djokovic malt Herz mit Kuertens Erlaubnis

00:33

Nur wenige Stunden zuvor hatte Muguruza auf dem königlichen Place de la Concorde bereits ihre "Suzanne Lenglen"-Trophäe präsentiert - im kurzen Schwarzen und in High Heels.

Video - Photoshooting Muguruza in locker room

00:36

Die 22-Jährige konnte ihr Glück kaum fassen. "Ein Traum hat sich erfüllt. Wenn du in Spanien als Kind mit dem Tennis anfängst, dann willst du nur ein Turnier gewinnen: Roland Garros", sagte die neue Weltranglistenzweite.

Muguruza dankte auch Angelique Kerber: "Als sie Serena im Endspiel der Australian Open im Januar besiegt hat, dachte ich mir: Wenn Kerber das kann, dann kann ich das auch."

Video - HLTS Women's Final : Muguruza - Williams

02:30

Die 21-malige Major-Siegerin Williams indes verlor auch das zweite große Finale der Saison und konnte in puncto Grand-Slam-Erfolge immer noch nicht mit Steffi Graf (22 Titel) gleichziehen.

Djokovic im erlesenen Kreis

Djokovic hat damit jedes der vier wichtigsten Turniere mindestens einmal gewonnen. Der Wahl-Monegasse ist der achte Spieler, dem der sogenannte Karriere-Grand-Slam gelang. Von den noch aktiven Profis gehören Roger Federer (Schweiz) und Rafael Nadal (Spanien) diesem illustren Kreis an.

Video - Roland Garros : HLTS final Djokovic - Murray

02:47

Nach Don Budge (USA) und Rod Laver (Australien) ist Djokovic erst der dritte Mann in der Tennis-Geschichte, der vier Major-Coups in Folge, allerdings nicht innerhalb eines Jahres holen konnte. Der Serbe ist damit aktuell der Titelträger sämtlicher Grand-Slam-Tournaments.

Murray, der erste Brite im Paris-Finale seit 79 Jahren, verlor gleich sein erstes Aufschlagspiel zu Null, gewann dann aber vier Spiele in Serie. Der zunächst gehemmt wirkende Djokovic zeigte Schwächen auf der Vorhandseite. Mit seinem 13. unerzwungenen Fehler gab er den ersten Satz nach 46 Minuten ab.

Video - RG itw Murray trophee

02:38

Danach steigerte sich die Nummer eins in eine fantastische Form, während Murray physisch stark abbaute. Der Schotte hatte bis zum Finale fünf Stunden mehr auf dem Court gestanden als Djokovic, dem in den folgenden Durchgängen jeweils frühe Breaks gelangen. Murray gab insgesamt siebenmal seinen Aufschlag ab und schien vor den Augen von Titanic-Star Leonardo DiCaprio förmlich unterzugehen.

Video - Toller Lob : Djokovic - Murray

00:50

Muguruza indes, "die strahlende Gegenwart und Zukunft im Welttennnis" (AS), freute sich über prominente Glückwünsche. Der neunmalige Paris-Champion Rafael Nadal, Basketball-Superstar Pau Gasol ("Unschlagbar") und Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy ("Fantastisch") gratulierten ihrer Landsfrau.

Kritik musste sich die 34-jährige Williams anhören. "Serena wirkt in diesem Jahr läuferisch längst nicht mehr so explosiv", meinte US-Ikone und eurosport-Expertin Chris Evert.

Video - ITW Serena Williams Trophée RG

01:13

Deine Meinung - das beste Grand-Slam-Turnier?

Umfrage
12413 Stimme(n)
Australian Open
French Open
Wimbledon
US Open

Deine Meinung - das beste Grand-Slam-Turnier?

Australian OpenAustralian Open
French OpenFrench Open
WimbledonWimbledon
US OpenUS Open
12413 Stimme(n)

Deine Meinung - das beste Grand-Slam-Turnier?

Australian OpenAustralian Open
French OpenFrench Open
WimbledonWimbledon
US OpenUS Open
12413 Stimme(n)

pollDeine Meinung - das beste Grand-Slam-Turnier?

Australian OpenAustralian Open
French OpenFrench Open
WimbledonWimbledon
US OpenUS Open
12413 Stimme(n)
poll

Deine Meinung - das beste Grand-Slam-Turnier?

Australian OpenAustralian Open
French OpenFrench Open
WimbledonWimbledon
US OpenUS Open
12413 Stimme(n)

Deine Meinung - das beste Grand-Slam-Turnier?

Australian OpenAustralian Open
French OpenFrench Open
WimbledonWimbledon
US OpenUS Open
12413 Stimme(n)
0
0