Eurosport

International Tennis Premier League: Roger Federers Aces oder Serena Williams' Slammers?

Duell in Fernost: Federers Aces oder Serenas Slammers?
Von tennisnet.com

Vor 12 Stunden

Die International Premier Tennis League geht in ein schwieriges drittes Jahr, der Glamour-Faktor lässt etwas nach. Vorangehen wird 2016 Roger Federer, womöglich immer noch der größte Tennisstar weltweit, mithin aber eben auch ein Spieler, der seit seinem Ausscheiden im Halbfinale von Wimbledon gegen Milos Raonic kein wettkampfmäßiges Match mehr bestritten hat.

Flankiert wird der Schweizer dabei von Eugenie Bouchard - und erstaunlicherweise Serena Williams, die sich, wie schon im vergangenen Jahr, auf dieser Bühne zeigt, nachdem sie zuvor die WTA Finals in Singapur ausgelassen hat.

Das erste Duell der neuen Auflage gewannen die UAE Royals mit 29:19 gegen die Singapore Slammers.

Aus der aktuellen Top-Riege der Herren haben sich Kei Nishikori und Tomas Berdych, der sein erstes Match 6:4 gegen Nick Kyrgios gewann, der Schaukampf-Serie angeschlossen. Im vergangenen Jahr waren die beiden auch am Start, flankiert allerdings von Andy Murray, Rafael Nadal, Stan Wawrinka oder Milos Raonic.

Vier Teams kämpfen um die Krone

Weniger Spitzenspieler, weniger Teams, so lautet die einfache Rechnung, statt fünf werden nur noch vier Mannschaften um den Siegerpokal streiten. 2016 erstmals nicht in Dubai, der Standort, der vor allem bei den Veranstaltungen der ATP immer für volle Ränge bürgt.

"Das Team in Dubai war nicht in der Lage, in den letzten zwei Jahren gute Umsätze zu erzielen", erklärte Benito Perez-Barbadillo, der Kommunikations-Chef der IPTL gegenüber dem Portal "sport360.com". "Also haben sie sich entschlossen, dieses Jahr auszulassen, an der lokalen Strategie zu arbeiten und im kommenden Jahr stärker zurückzukommen."

Und dass es die IPTL auch 2017 geben soll, das steht auch für Organisator Mahesh Bhupathi nicht in Frage.

Deine Meinung - das beste Grand-Slam-Turnier?

Umfrage
11878 Stimme(n)
Australian Open
French Open
Wimbledon
US Open
0
0