Getty Images

Verletzung am Knie: Rafael Nadal zieht in London zurück und verkündet Saisonende

Nadal zieht zurück und beendet Saison - "Macht keinen Sinn"
Von SID

14/11/2017 um 08:22

Rafael Nadal hat nach seiner Auftaktniederlage beim ATP-Finale in London wegen einer Knieverletzung zurückgezogen und damit seine Saison vorzeitig beendet. "Ich bin draußen. Ich habe die Entscheidung während des Matches getroffen. Egal ob Sieg oder Niederlage, ich wusste, dass ich hier nicht mehr spielen werde", sagte Nadal nach dem 6:7 (5:7), 7:6 (7:4), 4:6 gegen den Belgier David Goffin.

"Es ist ein Wunder, dass ich das Ergebnis so eng gestalten konnte", meinte der Roland-Garros-Rekordsieger weiter.

    Bereits zu seinem Viertelfinale beim Masters in Paris vor gut einer Woche hatte Nadal wegen der Blessur nicht antreten können. "Ich habe seitdem alles versucht und bin natürlich enttäuscht. Aber es macht jetzt einfach keinen Sinn, weiterzuspielen", meinte der Linkshänder, der in seiner Karriere immer wieder von Verletzungen an den Knien und am Handgelenk zurückgeworfen worden war.

    Ungeachtet des Rückzugs geht Nadal, der in dieser Saison die French Open sowie die US Open gewonnen hatte, als Nummer eins ins neue Jahr. Und das bereits zum vierten Mal in seiner Laufbahn.

    Für Nadal wird in London sein spanischer Landsmann Pablo Carreno Busta als Ersatzpieler einspringen. Der Weltranglistenzehnte geht mit der Nadal-Niederlage als Bürde ins Rennen um das Halbfinale.

    0
    0