Getty Images

Wimbledon 2017: Roger Federer gewinnt das Finale gegen Marin Cilic

So machte Federer den Wimbledon-Triumph perfekt
Von Eurosport

16/07/2017 um 17:10Aktualisiert 16/07/2017 um 17:24

Am letzten Turniertag der All England Championships in Wimbledon hat Roger Federer im Finale gegen Marin Cilic seinen achten Sieg an der Church Road errungen. Der Schweizer ist damit alleiniger Rekordsieger und ältester Champion in Wimbledon. Sein Erfolg gelang dem neuen Weltranglisten-Dritten ohne Satzverlust. Finalgegner Marin Cilic war angeschlagen.

INFO - Auf Wiedersehen

Und damit verabschiede ich mich von Ihnen vom Wimbledon-Turnier. Eurosport berichtet natürlich wie gewohnt ab Ende August von den US Open in New York, dann auch wieder im TV und im Livestream. Auf Wiedersehen!

INFO - Roger Federer:

"Marin ist ein Held. Glückwunsch für ein tolles Turnier. Du kannst stolz sein, im Finale zu sein. Wenn es bei mit weiter so läuft, komme ich gerne noch ein paar Mal zurück. Es ist unfassbar, keinen Satz abgegeben zu haben. Es ist zuviel für mich. Man muss immer daran glauben, neue Ziele zu erreichen. Es war ein langer Weg."

INFO - Marin Cilic:

"Ich habe gekämpft und nie aufgegeben. Ich kann auf das Turnier stolz sein. Ich komme bestimmt zurück und probiere es wieder."

INFO - Rekorde für Federer

Roger Federer hat nicht nur seinen achten Titel an der Church Road gewonnen, sondern ist auch damit der älteste Wimbledon-Sieger. Er ist außerdem der erste zweite Spieler der Open Era, der Wimbledon ohne Satzverlust gewinnt.

16:52 - Sieg für Federer - 6:3, 6:1, 6:4

Zwei Matchbälle für Federer nach einem Aufschlag-Winner. Den ersten vergibt der Schweizer mit einem Fehler beim Longline. Abe rbeim zweiten packt er das Ass aus. Roger Federer holt sich den Rekordsieg in Wimbledon.

16:48 - Federer vor dem Sieg - 6:3, 6:1, 5:4

Cilic schlägt gegen den Matchverlust auf. Trotz eines Doppelfehlers gelingt ihm das sehr sicher. Aber gleich kann Federer bei eigenem Aufschlag alles klar machen. 5:4 für Federer.

16:42 - Break Federer - 6:3, 6:1, 4:3

Vorhandfehler von Cilic aus dem Halbfeld und damit zwei Breakbälle für Federer. Und dann patzt Cilic erneut beim Crossball. 4:3 für Federer im dritten Satz. Cilic braucht jetzt ein kleines Wunder.

16:36 - Cilic kämpft - 3:6, 1:6, 3:2

Es ist kein besonders hochwertiges Finale. Dafür macht vor allem Cilic zu viele Fehler. Aber der Kroate kämpft. Mit einem Ass gelingt ihm der Spielgewinn zum 3:2 im dritten Satz.

16:29 - Spielgewinn Cilic - 3:6, 1:6, 2:1

Wieder Breakball für Federer nach einem Vorhandfehler seines Gegners. Cilic wehrt den Breakball nach gutem Serve-and-Volley Spiel ab. Der Kroate punktet schließlich doch noch zum 2:1.

16:22 - Federer führt 6:3, 6:1, 1:1

Roger Federer ist ja bekanntlich ein Publikumsliebling in Wimbledon. Daher ist wohl alles gesagt, wenn ich erwähne, dass das Publikum jeden Winner von Cilic laut bejubelt. Natürlich wollen die Zuschauer ein längeres Finale sehen, aber der Kroate wirkt auch völlig ratlos. 1:1 im dritten Satz.

16:17 - Start in Satz drei

Cilic hat das Medical Timeout genommen. Aber jetzt geht es mit dem dritten Satz los. Im Moment ist kaum vorstellbar, wie Cilic das noch drehen soll.

16:11 - 2:0 Satzführung Federer

Mit einem Ass macht Federer den Sack zu. Der Schweizer gewinnt den zweiten Satz mit 6:1.

16:09 - Federer vor Satzgewinn - 6:3, 5:1

Das ist ein komplett einseitiges Finale. Wieder Breakchance für Federer, und dann fliegt der Volley von Cilic meilenweit ins Aus. 5:1 für Federer im zweiten Satz.

16:03 - Cilic angeschlagen - 1:4

Cilic kann einem Leid tun. Während der Behandlung durch den Physio ist der Kroate in Tränen ausgebrochen. Er scheint angeschlagen zu sein. Immerhin bringt er sein Spiel zum 1:3 durch, aber Federer erhöht anschließend auf 4:1.

15:57 - Cilic von der Rolle - 3:6, 0:3

Bei Marin Cilic klappt aktuell gar nichts. Der Kroate reiht Fehler an Fehler. Das erinnert etwas an Venus Williams gestern im zweiten Satz. Cilic lässt jetzt aber auch den Physio auf den Platz kommen.

15:54 - Wieder Break für Federer - 6:3, 2:0

Cilic, der im ersten Satz kein einziges Ass serviert hat, gelingen jetzt immer zwei in einem Spiel. Aber der Kroate patzt auch häufig mit der Rückhand. Wieder Breakchance für Federer. Und dann landet der Crossball von Cilic im Aus. 2.0 Federer.

15:47 - Satzgewinn Federer - 6:3

Federer holt sich mit einem tollen Return den ersten Satzball. Cilic serviert den Doppelfehler, und mit 6:3 geht der erste Satz an Federer.

15:44 - Cilic wehrt Satzball ab - 3:5

Marin Cilic schlägt gegen den Satzverlust auf. Es steht 30:30. Dann macht Cilic am Netz den Satz nicht zu, und Federer erspielt sich mit dem Passierball den Satzball. Den wehrt Cilic aber mit einem Ass ab.

15:37 - Cilic wackelt - 3:4

Federer hatte in den ersten Spielen durchaus leichte Probleme, war für Cilic angreifbar. Aber in seinem ersten Aufschlagspiel nach dem Break ist er dank mehrerer schneller Winner unantastbar. Bei Aufschlag Cilic zaubert sein Gegner mit einem wunderschönen Stoppball. Und nach einem Doppelfehler des Kroaten heißt es Einstand, er bringt sein Spiel aber noch durch.

15:31 - Break für Federer - 3:2

Federer entscheidet einen Weltklasse-Ballwechsel am Netz mit einem tollen Slice für sich. Es folgt der Vorhandfehler von Cilic, und Federer hat drei Breakbälle. Und den dritten kann er nutzen. Er zwingt Cilic zum Fehler mit der Rückhand.

15:26 - Federer wehrt Breakchance ab - 2:2

Marin Cilic macht viel Druck mit dem Return und erspielt sich die erste Breakmöglichkeit. Aber Federer behält die Konzentration und bringi sein Spiel zum 2:2 doch noch durch.

15:18 - 1:1 im ersten Satz

Cilic gelingt doch noch der Spielgewinn zum 1:0. Im Anschluss zwingt er Federer bei dessen Service in die Defensive und spielt ihn häufig auf der Rückhand an. Auch der Schweizer muss über Einstand gehen, bringt aber ebenfalls sein Service durch.

15:11 - Matchbeginn

Cilic eröffnet das Spiel mit eigenem Aufschlag. Der Kroate muss heute über das Service kommen, das seine stärkste Waffe ist. Nach einem Vorhandfehler muss er aber gleich zu Beginn über Einstand gehen.

INFO - Der Countdown läuft

Das Finale steht bevor. Federer und Cilic haben den Platz betreten und beginnen in diesem Moment mit der Einspielphase.

INFO - Head to head

Die Bilanz im direkten Duell spricht eindeutig für Federer. Von bislang sieben Duellen gegen Cilic gewann der Schweizer sechs, darunter in Wimbledon im vergangenen Jahr. Dort ging es allerdings über fünf Sätze. Und bei den US Open 2014 war der spätere Turniersieger Cilic in drei Sätzen erfolgreich.

INFO - Herzlich willkommen

Im All England Club findet das dritte von vier Grand-Slam-Turnieren der Saison statt. Im Finale der Herren stehen sich Roger Federer und Marin Cilic gegenüber. Federer könnte seinen achten Sieg in Wimbledon und den 19. bei einem Grand Slam Turnier einfahren. Für Cilic wäre es der zweite Erfolg bei einem Grand Slam Turnier.

Deine Meinung - das beste Grand-Slam-Turnier?

Umfrage
20580 Stimme(n)
Australian Open
French Open
Wimbledon
US Open

Deine Meinung - das beste Grand-Slam-Turnier?

Australian OpenAustralian Open
French OpenFrench Open
WimbledonWimbledon
US OpenUS Open
20580 Stimme(n)

Deine Meinung - das beste Grand-Slam-Turnier?

Australian OpenAustralian Open
French OpenFrench Open
WimbledonWimbledon
US OpenUS Open
20580 Stimme(n)

pollDeine Meinung - das beste Grand-Slam-Turnier?

Australian OpenAustralian Open
French OpenFrench Open
WimbledonWimbledon
US OpenUS Open
20580 Stimme(n)
poll

Deine Meinung - das beste Grand-Slam-Turnier?

Australian OpenAustralian Open
French OpenFrench Open
WimbledonWimbledon
US OpenUS Open
20580 Stimme(n)

Deine Meinung - das beste Grand-Slam-Turnier?

Australian OpenAustralian Open
French OpenFrench Open
WimbledonWimbledon
US OpenUS Open
20580 Stimme(n)
0
0
Quoten präsentiert von Tipico