Eurosport

17:0! Schützenfest zum Auftakt der Universiade

17:0! Schützenfest zum Auftakt der Universiade

18/08/2017 um 16:02Aktualisiert 18/08/2017 um 16:03

Noch bevor am Samstag in Taipeh die Spiele der 29. Sommer-Universiade feierlich eröffnet werden, stehen bereits die ersten Wettkämpfe auf dem Programm.

In Vorrundenspielen im Fußball und Wasserball wollten die Mannschaften den ersten Schritt Richtung Titelgewinn machen.

Dabei kam es gleich zum Auftakt im Fußballturnier der Damen zu einem regelrechten Schützenfest. Die Top-Favoritinnen aus Brasilien fegten Kolumbien mit 17:0 vom Platz. Bereits zur Halbzeit stand es 10:0 für das Frauen-Team der Seleção. Carla Pereira Nunes war für die Brasilianerinnen gleich viermal erfolgreich. Die bereits in der 48. Minute ausgewechselte Giovanna de Oliveira traf dreimal.

Eine erste kleine Sensation ist den Damen aus Südafrika gelungen. Die Mannschaft setzte sich völlig unerwartet mit 3:1 gegen Großbritannien durch. Zwar brachte Lucy Jane Quinn die Britinnen in der 45. Minute mit 1:0 in Führung, aber in der zweiten Halbzeit drehten die Südafrikanerinnen auf. Rhefiloe Jane kurz nach Wiederanpfiff und Thembi Kgatlana mit einem Doppelschlag in der 82. und 85. Machten den Triumph für die Außenseiterinnen perfekt.

Überraschung durch Taiwan

Grund zur Freude hatten auch die Gastgeber. Die Fußballerinnen aus Taiwan setzten sich mit 3:0 (1:0) gegen Argentinien durch. Eine böse Überraschung erlebten dagegen die USA. Die als Mitfavoritinnen gehandelten US-Girls zogen gegen Südkorea mit 0:3 (0:1) den Kürzeren. Mexiko und Irland trennten sich torlos.

Dagegen gab es zum Auftakt des Wasserball-Turniers Favoritensiege. Die Damen aus Russland ließen Großbritannien mit 25:5 keine Chance. Ähnlich souverän gelang den Ungarinnen der Start in den Wettbewerb. Sie setzten sich klar mit 17:6 gegen die Auswahl aus Japan durch. Im dritten Spiel des Tages bei den Damen war Kanada mit 15:4 gegen Neuseeland erfolgreich.

Knapper ging es da schon zumindest teilweise bei den Herren zu. Japan rang die USA mit 9:8 nieder, und die Niederlande behielten mit 8:6 gegen Italien die Oberhand. Deutliche Erfolge gelangen dagegen Frankreich mit 17:5 gegen Großbritannien, Südkorea mit 17:4 gegen Taiwan, Australien mit 13:6 gegen Argentinien und Ungarn mit 17:3 gegen Kanada. Russland setzte sich zum Abschluss des Tages klar mit 14:5 gegen das rumänische Team durch.

Deutsche Mannschaften haben sich weder im Fußball noch im Wasserball für die Spiele in Taiwan qualifiziert.

0
0