AFP

Wählt das Highlight der Erfolgssaison von Ford

Wählt das Highlight der Erfolgssaison von Ford
Von FORD

25/10/2016 um 12:26Aktualisiert 26/10/2016 um 11:50

Ford war in der Saison 2016 der FIA WEC sehr erfolgreich - aber welches Highlight übertraf für Euch alle anderen?

Das Wort legendär wird im Sport zu häufig verwendet.

Aber als der schwarze Ford GT40 in Le Mans 1966 die sechs Jahre dauernde Ferrari-Siegesserie beendete, war dies tatsächlich ein legendärer Moment der Motorsportgeschichte.

50 Jahre danach kehrte Ford in die WEC zurück und holte sich 2016 erneut den Sieg.

Was war Euer Highlight der Ford-Saison 2016?

Das Comeback

Ford startet 50 Jahre nach dem historischen Dreifachtriumph über die Ferrari-Rivalen, einem unvergesslichen Augenblick der Le-Mans-Geschichte, in sein erstes Rennen in der WEC.

Video - WEC "Best Moment": Die Rückkehr nach 50 Jahren

00:23

Der neue Rennwagen basierte auf dem Ford GT Supercar und das erklärte Ziel des Teams war es schon zu diesem frühen Zeitpunkt, den Sieg von 1966 zu wiederholen...

Das Podium in Spa

Im letzten Rennen vor Le Mans holte Ford den zweiten Platz nach einem packenden Finale.

Es war das beste Saisonergebnis und gelang trotz eines schweren Crashes von GT-Fahrer Stefan Mücke im Ford #66 in der Eau Rouge, den der Deutsche zum Glück gut überstand.

Der Sieg in Le Mans

Der Ford GT von Sébastien Bourdais, Joey Hand und Dirk Müller erkämpft sich den Sieg in der Klasse LM GTE Pro nach einem neuen epischen Duell mit Ferrari.

Nach 20 Stunden des 24h-Rennens ging Ford erstmals in Führung und am Ende stand ein neuer historischer Sieg, 50 Jahre nach dem letzten Triumph...

Stimmt hier ab:

Kommentare sind für diesen Artikel nicht verfügbar