AFP

Kein Tag wie jeder andere: Deutschland wird zum vierten Mal Weltmeister

Kein Tag wie jeder andere: Deutschland gewinnt den vierten Stern
Von Eurosport

12/07/2018 um 23:17

Kein Sport-Tag wie jeder andere: Jubiläen & Rekorde, Feiertage & Dramen, großes Kino & vergessene Helden: Unser täglicher Blick zurück in die Sportgeschichte - heute mit dem deutschen WM-Titel 2014 in Brasilien.

13. Juli

Ein Traum ging in Erfüllung: Am 13. Juli 2014 wurde die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft zum vierten Mal Weltmeister. Im Endspiel in Rio de Janeiro besiegte die Auswahl von Joachim Löw durch ein Tor von Mario Götze Argentinien mit 1:0 nach Verlängerung.

    Das DFB-Team musste schon vor Spielbeginn einen Rückschlag hinnehmen. Sami Khedira, eine der größten Stützen in der K.o.-Runde, fiel verletzungsbedingt aus. Sein Ersatz Christoph Kramer stieß mit in der 17. Minute mit dem Kopf mit Ezequiel Garay zusammen und musste wenige Minuten später ausgewechselt werden.

    In der 30. Minute traf Gonzalo Higuain ins Tor von Manuel Neuer, der Treffer wurde jedoch nicht gegeben: Higuaín stand im Abseits. André Schürrle und Benedikt Höwedes verpassten noch vor der Halbzeit die deutsche Führung nur knapp. Jérôme Boateng verhinderte mit großem Einsatz das Führungstor für Argentinien durch Lionel Messi.

    Auch nach 90 Minuten stand es noch 0:0, und die Partie ging in die Verlängerung. Dort schlug die große Stunde von Mario Götze. Nach einem Pass von Schürrle verwandelte er in der 113. Minute zum 1:0-Endstand. Deutschland sicherte sich den vierten Stern.

    Götze im WM-Finale 2014

    Götze im WM-Finale 2014Eurosport

    0
    0