Getty Images

Kein Tag wie jeder andere: Agassis letztes Match

Kein Tag wie jeder andere: Agassis letztes Match
Von Eurosport

02/09/2019 um 23:58Aktualisiert 03/09/2019 um 02:27

Kein Sport-Tag wie jeder andere: Jubiläen & Rekorde, Feiertage & Dramen, großes Kino & vergessene Helden: Unser täglicher Blick zurück in die Sportgeschichte - heute mit Andre Agassi.

3. September

Es war das Ende einer ganz großen Karriere. Am 3. September 2006 bestritt Andre Agassi sein letztes Match.

Bereits im Juni des Jahres gab der US-Amerikaner öffentlich bekannt, nach den US Open zurücktreten zu wollen. Nach zwei Siegen zum Auftakt in New York bekam es der damals 36-Jährige in der dritten Runde mit dem deutschen Qualifikanten Benjamin Becker zu tun.

Ein Ass Beckers beim Matchball besiegelte das Karriereende Agassis. Der von Rückenprobleme geplagte Ehemann Steffi Grafs unterlag mit 5:7, 7:6, 4:6 und 5:7. Im Anschluss an das Match brach der achtmalige Grand-Slam-Sieger in Tränen aus.

"Ein eigenartiges Gefühl", wurde der US-Amerikaner nach seinem Aus in der FAZ zitiert. "Ich werde morgens aufwachen und mich überhaupt nicht darum sorgen müssen, wie ich mich körperlich fühle."

Der Erfolg gegen Agassi sollte das Match bleiben, dass man am meisten mit der Karriere Benjamin Beckers in Verbindung bringt. Im Jahr 2014 schaffte es der Saarländer aber immerhin auf Platz 35 der Weltrangliste.

André Agassi

André AgassiImago

0
0