Eurosport

Kein Tag wie jeder andere: Sennas letzter WM-Titel

Kein Tag wie jeder andere: Sennas letzter WM-Titel
Von Eurosport

03/11/2019 um 00:11Aktualisiert 03/11/2019 um 00:12

Kein Sport-Tag wie jeder andere: Jubiläen & Rekorde, Feiertage & Dramen, großes Kino & vergessene Helden: Unser täglicher Blick zurück in die Sportgeschichte - heute mit Ayrton Senna.

3. November

Es war der letzte WM-Titel in einer legendären Karriere. Am 3. November 1991 wurde Ayrton Senna zum dritten Mal Weltmeister in der Formel 1.

Die Entscheidung war schon vor dem Saisonabschluss beim Großen Preis von Australien in Adelaide gefallen. Senna lag uneinholbar vor dem Briten Nigel Mansell und Riccardo Patrese aus Italien in Führung.

Auch in Adelaide ging der Brasilianer von der Pole Position ins Rennen. Die Triumphfahrt fiel jedoch kürzer und anders als geplant aus. Aufgrund starken Regens musste der Start verschoben worden.

Als es dann doch noch losging, waren die Bedingungen kaum zu bewältigen. Nach 14 Runden wurde das Rennen schließlich beendet und zum kürzesten Formel-1-Rennen der Geschichte.

Zu den zahlreichen Ausfällen gehörte Michael Schumacher bei seiner Debüt-Saison im Benetton. Senna, der am 1. Mai 1994 tödlich verunglückte, gewann im McLaren-Honda vor Mansell und dem Österreicher Gerhard Berger.

Ayrton Senna

Ayrton SennaImago

0
0