Eurosport

Kein Tag wie jeder andere: Connors' schreibt US-Open-Geschichte

Kein Tag wie jeder andere: Connors' schreibt US-Open-Geschichte
Von Eurosport

02/09/2019 um 00:01Aktualisiert 02/09/2019 um 00:02

Kein Sport-Tag wie jeder andere: Jubiläen & Rekorde, Feiertage & Dramen, großes Kino & vergessene Helden: Unser täglicher Blick zurück in die Sportgeschichte - heute mit Jimmy Connors.

2. September

Der 2. September ist ein ganz besonderes Datum im Leben von Jimmy Connors. Nicht nur, dass der US-Amerikaner an diesem Tag im Jahr 1952 geboren wurde, er hat an einem 2. September auch zwei Karriere-Meilensteine bei den US Open in New York erlebt.

    1971 feierte Connors an seinem 19. Geburtstag den ersten Sieg in einem Hauptrundenmatch in New York. Er bekam es in der ersten Runde mit dem Peruaner Alex Olmedo zu tun, der die ersten beiden Sätze gewann und im vierten beim Stand von 5:3 bereits zum Matchgewinn aufschlug. Doch Connors drehte den Spieß um und bezwang Olmedo schließlich mit 2:6, 5:7, 6:4, 7:5 und 7:5.

    Insgesamt fünfmal sollte er das Grand-Slam-Turnier in seiner Heimat gewinnen, aber sein wohl legendärstes Match sollte gegen Ende seiner Karriere folgen. 1991 stand er an seinem 39. Geburtstag im Achtelfinale seinem Landsmann Aaron Krickstein gegenüber. Es entwickelte sich ein Krimi.

    4:42 Stunden standen die beiden Profis auf dem Platz, ehe Connors im Tiebreak des fünften Satzes das bessere Ende für sich hatte - nachdem er in diesem Satz schon 2:5 zurückgelegen hatte. Das Ergebnis von 3:6, 7:6, 1:6, 6:3, 6:4 spiegelt die Dramatik kaum wieder - noch heute wird von diesem Duell gesprochen.

    Aber nicht nur die epische Länge des Matches bleibt in Erinnerung, auch Connors‘ Emotionen kochten hoch. Nach einer mutmaßlichen Fehlentscheidung gegen ihn im zweiten Satz, beschimpfte der US-Amerikaner mehrmals den Schiedsrichter, bezeichnete ihn unter anderem als Missgeburt.

    Connors sollte beim Turnier 1991 anschließend noch ins Halbfinale einziehen, wo er Jim Courier klar in drei Sätzen unterlag.

    • Kein Tag wie jeder andere: Der Tod von Stefan Bellof
    Jimmy Connors

    Jimmy ConnorsImago

    0
    0