Am 16. September 1937 übertrug die "BBC" erstmals ein Fußballspiel im TV. Es war ein extra für den Anlass angesetztes Match zwischen Arsenal und der Reserve der Londoner "Gunners" in der britischen Hauptstadt.
Warum Arsenal? Wegen der Nähe des Stadions zu den "BBC"-Studios. Allerdings konnten nur wenige Zuschauer, die alle in der Nähe des Stadions lebten, die Übertragung verfolgen.
Die Übertragung dauerte etwa 15 Minuten und beinhaltete neben dem Spiel eine Vorstellung der Mannschaft durch den 1934 verstorbenen Chefcoach Herbert Chapman und seinen Assistenten Tom Whittaker von 1931. Eine Aufnahme des Matches existiert heute nicht mehr. Das Bildmaterial von der Vorstellung des Teams ist dagegen noch vorhanden.
Special
Kein Tag wie jeder andere: Zanardis Horror-Crash in der Lausitz
14/09/2021 AM 21:48
Die "BBC" blieb Vorreiter in der Übertragung von Fußballspielen. 1938 wurde erstmals das FA-Cup-Finale live gesendet. Nach dem zweiten Weltkrieg, im Oktober 1946, zeigte man das Match zwischen dem Barnet FC und Wealdstone.
In Deutschland wurde erstmals am 24. August 1952 ein Fußballspiel live in die Wohnzimmer übertragen. Der "NDR" sendete die Partie zwischen dem Hamburger SV und dem FC Altona.

Solskjaer schwärmt: CR7 hat die Nase für große Momente

Special
Kein Tag wie jeder andere: Vettels erster Sieg in der Formel 1
13/09/2021 AM 22:26
Special
Kein Tag wie jeder andere: Tony Martin wird erstmals Weltmeister
VOR 18 STUNDEN