Es war eine der spektakulärsten Aufholjagden in der deutschen Sportgeschichte. Am 9. März 1986 siegten die Kölner Haie im Kampf um die deutsche Eishockey-Meisterschaft mit 6:5 bei der Düsseldorfer EG. Düsseldorf lag nach zwei Dritteln bereits mit 5:1 in Führung.
Es war das zweite Spiel der Finalserie, die im "Best of Five"-Modus ausgetragen wurde. Schon die erste Partie hatten die Kölner ebenfalls mit 6:5 für sich entschieden.
Dann folgte die große Wende im zweiten Match. Fünf Tore schoss die Mannschaft um Udo Kießling und Uwe Krupp zwischen der 48. Und 55. Minute und erhöhte gegen die geschockten Düsseldorfer auf 2:0 nach Spielen.
Special
Kein Tag wie jeder andere: Ali und Frazier liefern sich "Kampf des Jahrhunderts"
08/03/2021 AM 00:27
Das dritte Match dominierten die Kölner dann nach Belieben. Wieder trafen sie sechsmal und ließen diesmal nur einen Gegentreffer zu. Mit 3:0 gewann der Kölner EC die Finalserie und damit seinen vierten Meistertitel seit Bestehen der Bundesliga.

Wie macht er den denn? Festerling mit Zaubertor gegen Krefeld

Special
Kein Tag wie jeder andere: Makaay erzielt Rekord-Tor in der Champions League
05/03/2021 AM 09:28
Special
Kein Tag wie jeder andere: Kaymer gewinnt die US Open
VOR 9 STUNDEN