Das ist sonst keiner anderen Mannschaft gelungen. Am 9. Mai 1998 krönte sich Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern mit dem Meistertitel eine nahezu perfekte Saison.
Die Pfälzer waren 1996 zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte aus dem Oberhaus abgestiegen. Coach Eckhard Krautzun wurde entlassen, Otto Rehhagel als sein Nachfolger eingestellt. Unter Rehhagel dominierten die "Roten Teufel" das Geschehen in der 2. Liga und schafften als Erster souverän den direkten Wiederaufstieg.
Gleich am ersten Spieltag der Meistersaison triumphierten die Lauterer 1:0 bei Rekordmeister Bayern München. Am vierten Spieltag übernahm der Klub die Tabellenspitze, und am vorletzten fiel die endgültige Entscheidung. Während Kaiserslautern den VfL Wolfsburg mit 4:0 besiegte, kamen die härtesten Verfolger aus München nicht über ein 0:0 gegen den MSV Duisburg hinaus.
Special
Kein Tag wie jeder andere: Magdeburgs Sternstunde in Europa
07/05/2021 AM 22:10
Die letzte Partie gegen den Hamburger SV hatte nur noch statistischen Wert. Die Klubs trennten sich am 9. Mai in der Hansestadt 1:1. Für die Lauterer und ihre Anhänger war das Überreichen der Meisterschale dagegen der Höhepunkt einer Feierwoche.

Meistertrainer Otto Rehhagel

Fotocredit: Imago

Special
Kein Tag wie jeder andere: Barça verzweifelt am Elfer-Killer
06/05/2021 AM 22:01
Special
Kein Tag wie jeder andere: Der Tod von Marco Simoncelli
GESTERN AM 22:16