Es war der ihr erster großer Erfolg bei Olympia. Am 2. August 2012 gewann Kristina Vogel bei den Olympischen Sommerspielen in London ihre erste Goldmedaille.
An der Seite ihrer Partnerin Miriam Welte holte die damals 21-Jährige den Titel im Teamsprint. Die Silbermedaille sicherte sich das chinesische Duo Jinjie Gong und Shuang Guo. Bronze ging an Australien.
Gong und Guo waren im Finale eigentlich schneller als Vogel und Welte. Aber die beiden Chinesinnen wurden anschließend wegen eines Wechselfehlers disqualifizeirt.
Special
Kein Tag wie jeder andere: Niki Laudas Feuerunfall
01/08/2021 AM 00:42
"Es hatte einen kleinen Beigeschmack. Das ist nicht der Weg, wie man gewinnen will. Aber die Regeln sind für alle da", wurde Vogel nach ihrem Triumph im "Spiegel" zitiert.
Vier Jahre später sollte in Rio Einzelgold im Sprint für Vogel folgen. Gemeinsam mit Welte im Teamsprint gab es zudem noch einmal Bronze.
Bei einem Trainingsunfall am 26. Juni 2018 zog sich die Deutsche schwere Verletzungen am Rückenmark zu. Sie ist seitdem auf den Rollstuhl angewiesen.

Kristina Vogel

Fotocredit: Getty Images

Special
Kein Tag wie jeder andere: Die DDR holt Gold im Fußball
30/07/2021 AM 22:51
Special
Kein Tag wie jeder andere: Fernando Alonso wird Weltmeister
VOR 17 STUNDEN