7. Februar

Über viele Jahre war er das Aushängeschild der deutschen alpinen Skiherren. Am 7. Februar 1985 gewann Markus Wasmeier beim Riesenslalom in Bormio seinen ersten und einzigen Weltmeistertitel.
Special
Kein Tag wie jeder andere: Der Flugzeugabsturz von Manchester United
05/02/2021 AM 22:50
Der damals 21-jährige Schlierseer verwies in 2:28,90 Minuten den Schweizer Favoriten Pirmin Zurbriggen und Marc Girardelli aus Luxemburg auf die Ränge zwei und drei. Es sollte die einzige deutsche Medaille bei den Titelkämpfen in Bormio bleiben.
Dabei verlief Wasmeiers Lauf alles andere als nach Plan. Er raste mit dem Kopf in eine Torstange und seine Skibrille verrutschte. Weil er gar nichts mehr sehen konnte riss er sich daraufhin Brille und Mütze vom Kopf und fuhr "oben ohne" zum ersten großen Erfolg seiner Karriere. "Danach habe ich das Letzte gegeben, was ich konnte. Ich dachte, ich habe sowieso keine Chance mehr", erinnerte sich der Doppel-Olympiasieger von Lillehammer 1994.
Auch bei der Siegerehrung gab es eine Panne. Zu Ehren Wasmeiers wurde versehentlich die DDR-Hymne gespielt – was mitten im Kalten Krieg für Ärger im deutschen Team sorgte.

Markus Wasmeier

Fotocredit: Imago

Special
Kein Tag wie jeder andere: Bode Miller fährt zu WM-Gold
04/02/2021 AM 23:18
Special
Kein Tag wie jeder andere: Deutschland gewinnt den Davis Cup
VOR 21 STUNDEN