Es ist der 3. April 1999: Borussia Dortmund und der FC Bayern München stehen sich im Westfalenstadion in der Bundesliga gegenüber. Bayern führt zu diesem Zeitpunkt souverän in der Meisterschaft, doch Dortmund trifft zur Führung im Spiel.
"Ich hatte nach langer Zeit wieder ein Gegentor kassiert und das hat mich ziemlich geärgert. Und meine Situation in der Nationalmannschaft war auch nicht gerade rosig, es gab Kritik an mir", äußerte sich Oliver Kahn später zu seinem Seelenleben in jenen Momenten.
Als Heiko Herrlich kurz darauf in Tornähe kam, näherte sich Kahn mit einer Art Beißangriff dem Ohr des Dortmunders (siehe Bild unten), verfehlte es knapp, woraufhin er von den Dortmunder Fans beschimpft wurde. Als er kurz darauf erneut ein Tor hinnehmen musste, ist der "Deckel vom Kessel" geflogen, wie Kahn in seinem Buch zugab.
Special
Kein Tag wie jeder andere: Das Westfalenstadion wird eröffnet
01/04/2021 AM 21:08
Mit einem in der Luft ausgestrecktem Bein sprang er auf Stéphane Chapuisat zu, um den Ball noch zu erwischen. "Ich habe ihn zum Glück gesehen und mir gedacht: Besser, Du gehst jetzt nicht zum Ball", so Chapuisat später.
Der Schweizer betonte aber auch:
Nach dem Spiel war die Sache für mich erledigt.

Bundesliga 1999: Oliver Kahn (FC Bayern Müchen) geht Heiko Herrlich (Borussia Dortmund) an

Fotocredit: Imago

Special
Kein Tag wie jeder andere: Der Tor-Fall von Madrid
31/03/2021 AM 23:09
Special
Kein Tag wie jeder andere: Zentimeter-Krimi um Olympia-Gold
VOR EINEM TAG