Sein Spitzname ist "Tornado im Turban". Am 13. Oktober 2011 stellte Fauja Singh acht Weltrekorde innerhalb von fünf Stunden auf – und das im nach eigenen Angaben stolzen Alter von 100 Jahren. Im Stadion von Scarborough verbesserte der Inder gleich in mehreren Disziplinen die Altersklassenrekorde, angefangen bei den 100 Metern bis hin zu den 5000 Metern.
Ein weiterer ganz besonderer Rekord folgte nur drei Tage später. Singh beendete den Toronto-Marathon und wurde damit zum ältesten Menschen der Geschichte und zum ersten Hundertjährigen, der je bei einem Marathon ins Ziel gekommen ist. Für die 42,195 Kilometer benötigte der Inder 8:25,16 Stunden.
Seine Karriere im Laufsport begann er nach eigenen Angaben im zarten Alter von 80 Jahren nach dem Tod eines seiner Kinder. Als "Lauf-Opa" wurde er in der Szene zum Begriff und durfte schließlich 2004 gemeinsam mit Zinédine Zidane und David Beckham eine Werbekampagne drehen.
Special
Kein Tag wie jeder andere: DFB-Frauen werden erstmals Weltmeister
11/10/2021 AM 22:29
2011 veröffentlichte Singh seine Biografie. Im Februar 2013 verkündete er im Alter von 101 Jahren seinen Rücktritt vom Sport.
Ein kleines Fragezeichen steht hinter den beeindruckenden Leistungen allerdings doch. Singh verfügt über keine Geburtsurkunde. Sein Alter beruht auf seinen eigenen Aussagen. Das Guiness Buch der Rekorde erkennt die Rekorde daher nicht an.

Fauja Singh

Fotocredit: Imago

Special
Kein Tag wie jeder andere: Der Tod von Helmut Haller
10/10/2021 AM 23:39
Special
Kein Tag wie jeder andere: Als der FC Bayern ein 4:1 verspielte
VOR 14 STUNDEN