Mit dem Schritt verschafft sich Washington Luft für die Suche nach einem neuen Namen. Offenbar war den Verantwortlichen die Zeit vor dem Auftaktspiel am 13. September gegen die Philadelphia Eagles zu kurz. Bis zum ersten Saisonspiel soll die Bezeichnung Redskins ("Rothäute") nirgends mehr zu lesen sein. Die Teamfarben Burgunderrot und Gold bleiben unangetastet, der Twitter-Account wurde bereits umgestellt.

Bei den Fans kam die Idee nicht gut an. "Das ist ein Witz", schrieb ein User bei Twitter, ein anderer kommentierte: "Ein inkompetentes Team macht das, was es am besten kann." Ein weiterer fragte: "Und das ist wirklich das Beste, was euch eingefallen ist?"

Bundesliga
Poker um Alaba und Thiago: FC Bayern zieht die Linie
23/07/2020 AM 16:44

Verschwinden wird auch das Redskins-Logo, es zeigt einen Indianer im Profil. Zuletzt hatte der Klub bekannt gegeben, dass Mehrheitseigentümer Daniel Snyder und Headcoach Ron Rivera bereits an einem neuen Namen und einem neuen Design arbeiten.

Auch die Cleveland Indians aus der Major League Baseball (MLB) denken über einen Namenswechsel nach. Klubbesitzer Paul Dolan sagte am Donnerstag, dass er darüber mit führenden Köpfen der indianischen Gemeinschaft sprechen möchte.

Er wolle die Sicht seiner Gesprächspartner "besser verstehen", so Dolan, auch Spielern, Fans, Partnern und Angestellten möchte er zuhören. Das Klublogo mit dem Indianer "Chief Wahoo" hatten die Indians nach der Saison 2018 abgelegt.

Das könnte Dich auch interessieren: Poker um Alaba und Thiago: FC Bayern zieht die Linie

Verrät Sané hier das Transfer-Ziel von Kai Havertz?

NFL
Playoff-Chance gewahrt: Patriots gewinnen Krimi gegen Cardinals
29/11/2020 AM 22:45
NFL
Erste schwarze Schiedsrichter-Crew schreibt NFL-Geschichte
24/11/2020 AM 08:57