Vor dem Spiel kam es zu Aktionen gegen Rassismus. Die Texans blieben während der Nationalhymne in ihrer Kabine, ebenso beim Abspielen des Songs "Lift Ev'ry Voice and Sing", der als die Nationalhymne der Schwarzen gilt. Die Chiefs zogen sich dafür noch einmal in die Kabine zurück, nachdem sie sich während der Nationalhymne zunächst an der Seitenlinie aufgestellt hatten.

Das Spiel war seit Beginn der Corona-Pandemie das erste in einer der großen Profiligen in Nordamerika, das vor Publikum ausgetragen wurde. Im Arrowhead Stadium von Kansas City waren etwa 16.000 der rund 76.500 Plätze besetzt.

NFL
Super-Bowl-Ring für Coach Reid Chance auf "kostenlose Cheeseburger"
02/09/2020 AM 08:45

Und die Fans waren zu hören. Als sich die Spieler der Chiefs und Texans vor dem Spiel für einen "moment of unity", einen Moment der Geschlossenheit, versammelten, kamen Buh-Rufe von den Tribünen. "Ich verstehe das nicht", sagte Houstons Superstar J.J. Watt: "Das hatte nichts mit der Flagge zu tun. Da waren einfach nur zwei Teams, die zusammengekommen sind, um Geschlossenheit zu zeigen."

Verbalathleten - Der Eurosport-Podcast:

Alle Folgen der Verbalathleten findet Ihr auf Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deiner Wahl

(SID)

Das könnte Dich auch interessieren: Nach Ring-Zeremonie: NFL-Star Patrick Mahomes verlobt sich im Stadion

Ministerpräsident Söder schwärmt: "Eine der beeindruckendsten Bayern-Mannschaften"

NFL
Frau ins Teamhotel geschmuggelt: Rookie gefeuert
14/08/2020 AM 13:50
NFL
Offiziell: Washington Redskins ändern Teamnamen und Logo
13/07/2020 AM 13:57