Die 19-Jährige vom SC Union Lüdinghausen, die mit 16 Jahren jüngste deutsche Nationalspielerin geworden war, bezwang im Achtelfinale die an Nummer acht gesetzte Türkin Neslihan Yigit in nur 23 Minuten mit 21:6 und 21:7.
Lis nächste Gegnerin ist die als Nummer drei eingestufte Dänin Mia Blichfeldt. Sollte Li auch dieses Spiel gewinnen, hätte sie Bronze bereits sicher. Der dritte Platz wird bei einer EM nicht ausgespielt. Zuletzt hatte bei den Frauen Karin Schnaase (Lüdinghausen) 2014 Bronze gewonnen.
Vor Yvonne Li war am Donnerstag die deutsche Meisterin Luise Heim ausgeschieden. Die 22-Jährige aus Bonn, die zuletzt an einer Erkältung laboriert hatte, gab gegen die Britin Chloe Birch beim Stand von 21:19, 15:21 wegen Kreislaufproblemen auf.
Badminton
Erste deutsche EM-Titel seit 2012: Lamsfuß holt Gold im Mixed und Doppel
UPDATE 30/04/2022 UM 20:27 UHR
Bei den Männern waren Alexander Roovers (Mülheim) und Kai Schäfer (Lüdinghausen) früh gescheitert. Um eine Medaille spielen wie Yvonne Li im Mixed Isabel Herttrich/Mark Lamsfuß (Bischmisheim/Wipperfeld) und Linda Efler/Marvin Seidel (Lüdinghausen/Bischmisheim). Im Doppel haben Josche Zurwonne/Jones Jansen (Lüdinghausen/Wipperfeld) sowie Lamsfuß/Seidel noch Medaillenchancen.
Olympia - Badminton
Schier unendliche Rally im Badminton-Doppel
UPDATE 02/08/2021 UM 19:07 UHR
Olympia - Badminton
Kurios: Indonesien punktet trotz Schläger-Tausch mitten im Ballwechsel
UPDATE 02/08/2021 UM 10:20 UHR