Die Texaner besiegten die Phoenix Suns im dritten Viertelfinalspiel auch dank einer guten Vorstellung von Kleber mit 103:94 und verkürzten nach zwei Niederlagen zum Auftakt auf 1:2. Vier Siege sind nötig für den Einzug in die Conference Finals. Spiel vier der Serie steigt am Sonntagabend.
Kleber zeigte in seinen rund 33 Einsatzminuten eine starke Leistung, versenkte zwei Dreier und kam am Ende auf 14 Punkte. Zudem holte er drei Rebounds und steuerte vier Assists bei. Zu den besten Werfern der Mavs avancierten Jalen Brunson mit 28 Punkten und Luka Doncic mit 26. Bei den Suns, die das beste Team der Hauptrunde gestellt hatten, kam Superstar Chris Paul nur auf 12 Zähler.
Basketball
NBA: Theis und Celtics schaffen erneuten Ausgleich
VOR 3 STUNDEN
Im zweiten Spiel des Abends gewannen die Philadelphia 76ers gegen die Miami Heat mit 99:79 und verkürzten ebenfalls auf 1:2. Seine Rückkehr aufs Parkett feierte dabei der zuletzt wegen einer Gehirnerschütterung und einer Augenhöhlenfraktur fehlende Joel Embiid. Der Starcenter, der mit Maske auflief, kam auf 18 Punkte und 11 Rebounds.
Basketball
Basketball: Pleiß hält sich EM-Teilnahme offen
VOR 4 STUNDEN
Basketball
NBA: Nullnummer von Kleber, Dallas 0:3 zurück
GESTERN AM 05:33