Disziplinchef Matthias Weber wählte sechs Spielerinnen aus, vier können in Graz (26. bis 30. Mai) auflaufen.
"Ich freue mich unglaublich, dass ich nominiert worden bin. 3x3 ist ein super Spiel, es ist so schnell, so physisch und ein anderes Denken als 5-gegen-5", sagte Satou Sabally, die in der US-Profiliga WNBA für die Dallas Wings aufläuft und zuletzt in der Türkei für Fenerbahce Istanbul spielte: "Ich freue mich umso mehr, dass ich sogar eine Chance habe auf Olympia und wir uns qualifizieren können."
Die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) spielt in Gruppe A gegen die USA, Frankreich, Uruguay und Indonesien. Zwei dieser Teams kommen ins Viertelfinale, insgesamt drei schaffen es nach Tokio, wo die olympische Premiere der Basketball-Variante stattfindet.
Basketball
Robo-Korb: Basketball-Roboter vergibt zwei Würfe von der Mittellinie
VOR EINER STUNDE
"Das ist ohne Zweifel das Größte, was dem deutschen 3x3-Basketball bis hierher bevorstand. Wir werden alles geben, um diese Sportart mit Haut und Haaren zu präsentieren", sagte Weber. Neben den Sabally-Schwestern wurden Svenja Brunckhorst, Stefanie Grigoleit, Luana Rodefeld und Theresa Simon nominiert.
Olympia - Basketball
Highlights: Australiens Basketballer ringen Italien nieder
VOR EINER STUNDE
Basketball
USA und Lettland holen erste Goldmedaillen im 3x3-Basketball
VOR 6 STUNDEN