Nach einem 10:21 gegen China sicherten sich Svenja Brunckhorst, Sonja Greinacher, Luana Rodefeld (alle Team Bundeswehr) und Leonie Fiebich (Warwick Senators/Australien) durch ein 17:13 im letzten Gruppenspiel gegen Japan den dritten Tabellenplatz. Weiter geht es am Samstag (11.35 Uhr) gegen Kanada.
"Wir sind jetzt im Turnier angekommen und das fühlt sich gut an, denn das war wirklich eine echte Nervenschlacht", sagte 3×3-Disziplinchef Matthias Weber: "Der Druck war enorm hoch, aber wir haben am Ende über den Kampf Lösungen gefunden. "Wir sind glücklich, dass diese schwierige Vorrunde trotz der bitteren Niederlage gegen Litauen und der deftigen Klatsche gegen China überstanden haben. Wir können uns definitiv noch steigern, das wissen wir."
Basketball
Haft in Moskau: US-Basketballerin Griner Freitag vor Gericht
VOR 2 STUNDEN
Die Frauen des Deutschen Basketball Bundes (DBB), Weltranglistenerster, beendeten die Gruppenphase mit zwei Siegen und zwei Niederlagen. Die Männer (Alan Boger, Kevin Bryant, Niklas Geske, Bastian Landgraf/alle Düsseldorf) sind nach zwei Siegen aus zwei Spielen zur Halbzeit Zweiter. Die Gruppenersten kommen direkt ins Viertelfinale, die Zweit- und Drittplatzierten ins Achtelfinale.
Basketball
BBL: Löwen verlängern mit Trainer Ramirez
VOR 4 STUNDEN
Basketball
3x3-Basketball: Frankreich und Serbien holen WM-Titel
VOR 20 STUNDEN