Basketball

Alba-Manager Baldi rechnet mit Unwägbarkeiten

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Baldi rechnet wegen Corona mit einigen Unwägbarkeiten

Fotocredit: SID

VonSID
30/06/2020 Am 14:02 | Update 30/06/2020 Am 14:11

Geschäftsführer Marco Baldi vom deutschen Basketball-Meister Alba Berlin rechnet für die neue Saison angesichts der Corona-Pandemie mit vielen Unwägbarkeiten. "Es ist völlig unklar, wann wieder mit Zuschauern gespielt werden kann. Das geht hinauf bis zur NBA. Daher steht der Transfermarkt still. Klar ist nach jetzigem Stand aber: Die Etats und Spielergehälter werden sinken", sagte Baldi der...

"Es ist völlig unklar, wann wieder mit Zuschauern gespielt werden kann. Das geht hinauf bis zur NBA. Daher steht der Transfermarkt still. Klar ist nach jetzigem Stand aber: Die Etats und Spielergehälter werden sinken", sagte Baldi der Sport Bild.

Nach dem Titelgewinn beim Finalturnier, dem ersten Meistertitel der Berliner seit zwölf Jahren, rechnet Baldi mit einem Neuangriff des entthronten Meisters Bayern München: "Die Bayern werden zurückschlagen, dessen bin ich mir sicher."

Basketball

Dritter Neuzugang: Ludwigsburg verpflichtet Touray

VOR 4 STUNDEN
Basketball

Langjähriger DBB-Co-Trainer Schiller nach Kaunas

VOR 5 STUNDEN
Basketball

BBL: Bamberg verpflichtet Lockhart für zwei Jahre

VOR 7 STUNDEN
Ähnliche Themen
Basketball
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen