Zum Auftakt der WM-Qualifikation verlor die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag in Nürnberg gegen Estland mit 66:69 (34:30). Christian Sengfelder war bester Werfer der Gastgeber mit 21 Punkten.
Auf dem Weg zur WM 2023 in Japan, Indonesien und den Philippinen steht die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) nun gleich unter Zugzwang. Am Sonntag (20.00 Uhr/MagentaSport) reist die Mannschaft zum zweiten Qualifikationsspiel ins polnische Lublin. Die Polen verloren ihre erste Partie in Israel mit 61:69.
Die drei besten Teams der Vierergruppe kommen nach Hin-und Rückspielen weiter. Diese bilden mit drei Nationen aus einer Parallelstaffel eine neue Sechsergruppe. Aus den vier Sechsergruppen schaffen es insgesamt zwölf Teams zur WM.
Basketball
NBA: Wagner-Brüder verlieren mit Orlando klar gegen die Warriors
VOR 15 STUNDEN
Der Kanadier Herbert hatte die deutsche Mannschaft nach Olympia in Tokio übernommen. Dort hatte sein Vorgänger Henrik Rödl mit dem Team das Viertelfinale erreicht. Vor Herberts Debüt waren die Abstellungsprobleme ein bestimmendes Thema gewesen, da neben der NBA auch die EuroLeague keine Profis für das Länderspielfenster ziehen ließ.
Basketball
Das SID-Kalenderblatt am 7. Dezember: Larry Bird wird 65
VOR 16 STUNDEN
Basketball
Dritter Sieg in fünf Tagen: Bayern schlagen auch Heidelberg
GESTERN AM 20:18