"Die Wahl zum Spieler des Jahrzehnts ist für mich eine große Ehre und definitiv eine Motivation, weiter hart an mir zu arbeiten", sagte der 31-Jährige, der in dieser Saison als Co-Kapitän der Münchner das EuroLeague-Viertelfinale erreicht hat: "Ich hoffe, dass wir alle Fans bald wiedersehen."
Im Finale setzte sich Lucic, der seit 2016 bei den Bayern unter Vertrag steht, mit 60 Prozent gegen den ehemaligen deutschen Nationalspieler und Bayerns Meisterkapitän von 2014, Steffen Hamann, durch. Insgesamt gingen mehr als 5000 Stimmen bei der Wahl ein, die anlässlich der zehnten Saison der Münchner in der Basketball-Bundesliga durchgeführt wurde.
Basketball
BBL-Boss Holz appelliert an die Politik: Spiele mit Fans "kein Treiber der Pandemie"
VOR 9 STUNDEN
Basketball
NBA: Deutliche Niederlage für Kleber, Harteinstein überzeugt bei Clippers Aufholjagd
VOR 17 STUNDEN
Basketball
Nächste Alba-Pleite in EuroLeague - Bayern verbessern Play-off-Chancen
GESTERN AM 21:56