Die Bayern glichen durch ein 82:72 (42:33) im zweiten Spiel beim Hauptrundengewinner MHP Riesen Ludwigsburg die Best-of-five-Serie aus und beendeten die beeindruckende Heim-Serie der Riesen von 30 Siegen in Folge.
"Wir haben es mit einem guten Team zu tun, also müssen wir ruhig blieben. Wir sind gerade mit einer verbesserten Defense nach einem zu lässigen Spiel eins zurückgekommen", sagte Bayerns Coach Andrea Trinchieri: "Manchmal habe ich das Gefühl, das Team braucht einen Schlag ins Gesicht. Sie haben uns vor zwei Tagen hart aufs Maul gehauen. Aber diesmal haben wir an beiden Enden des Feldes eine bessere Vorstellung abgeliefert."
Das erste Duell am Samstag hatte Ludwigsburg (101:98) ebenfalls in eigener Halle für sich entschieden. Am Mittwoch (20.30 Uhr/MagentaSport) steht Spiel drei in München auf dem Plan. Sollte danach durch das vierte Match am Freitag wiederum in München noch kein Sieger ermittelt sein, würde die Entscheidung im fünften Aufeinandertreffen am 6. Juni (Sonntag) in Ludwigsburg fallen.
Olympia - Basketball
Tokyo 2020 - China vs. Romania - Basketball – Olympia Highlights
VOR 7 STUNDEN
Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel wurden die Bayern stärker und zogen auf zwischenzeitlich 14 Punkte davon. In der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber immer wieder ein Reichweite, die Münchner brachten die Führung jedoch souverän über die Zeit.
Bester Akteur der Bayern war Shooting Guard Dennis Seeley mit 22 Punkten. Ludwigsburgs Jaleen Smith, der als wertvollster Spieler (MVP) der Hauptrunde ausgezeichnet worden war, blieb mit neun Punkten hinter seinen Möglichkeiten.
Olympia - Basketball
"Sind bereit": Basketball-Bundestrainer Rödl brennt auf Olympia-Start
VOR 21 STUNDEN
Basketball
Basketball-Bundestrainer Rödl: "Wir sind schwer auszurechnen"
VOR EINEM TAG