Der EuroLeague-Viertelfinalist unterlag am Sonntag mit 77:91 (33:50).
Die EWE Baskets Oldenburg gewannen 87:72 (38:38) beim Syntainics MBC aus Weißenfels, verdrängten die Bayern und können Rang drei am Dienstag (19.00 Uhr/MagentaSport) mit einem weiteren Sieg im Nachholspiel gegen die BG Göttingen perfekt machen. Im Falle einer Niederlage sind die Hakro Merlins Crailsheim, die am Sonntag 77:70 (34:40) bei Brose Bamberg gewannen, Dritter. München bleibt in jedem Fall Vierter.
Meister Alba Berlin, der schon vor dem Spieltag Platz zwei hinter Ludwigsburg sicher hatte, gewann zum Abschluss 91:81 (54:46) bei den Niners Chemnitz. Bislang steht nur fest, dass im Viertelfinale Ludwigsburg (1.) auf Bamberg (8.) und Alba (2.) auf die Hamburg Towers (7.) trifft. Die Bayern spielen gegen Oldenburg oder Crailsheim.
Basketball
Aus im Viertelfinale: Basketballer verlieren gegen Slowenien
VOR 22 MINUTEN
Vor dem Beginn der Meisterrunde steht am Wochenende das wegen Coronafällen bei den Göttingern verschobene Top Four um den BBL-Pokal in München auf dem Programm. Die Bayern spielen am Samstag im Halbfinale gegen ratiopharm Ulm (16.00 Uhr), Göttingen bekommt es mit Titelverteidiger Alba zu tun (19.30).
Das BBL-Viertelfinale im Überblick:
MHP Riesen Ludwigsburg (1.) - Brose Bamberg (8.)
Alba Berlin (2.) - Hamburg Towers (7.)
EWE Baskets Oldenburg/Hakro Merlins Crailsheim - ratiopharm Ulm (6.)
Bayern München (4.) - Oldenburg/Crailsheim
Olympia - Basketball
Highlights: Basketballer scheitern im Viertelfinale an Doncic
VOR 42 MINUTEN
Basketball
Nach Olympia-Aus: Zukunft von Bundestrainer Rödl ungewiss
VOR EINER STUNDE