Das Team von Andrea Trinchieri setzte sich gegen den Aufsteiger Niners Chemnitz mit viel Mühe 77:76 (39:33) durch. Bester Werfer der Bayern, die nun eine Bilanz von acht Siegen und zwei Niederlagen haben, war Nick Weiler-Babb mit 19 Punkten. Zuletzt hatten die Münchener in der Liga das Topspiel gegen Meister Alba Berlin 72:85 verloren.

Die Berliner gewannen am Sonntag ihrerseits 92:82 (45:37) gegen die Giessen 46ers und feierten im neunten Spiel ihren achten Sieg. Bester Werfer der Gastgeber war Simone Fontecchio mit 18 Punkten, bei den Mittelhessen kam Scottie James Jr. auf 26 Zähler.

Basketball
BBL: Oldenburg verlängert mit sportlichem Leiter Klaric
VOR 27 MINUTEN

Ihre erst zweite Saisonniederlage kassierten dagegen die Hakro Merlins Crailsheim beim 72:89 (35:53) bei den Hamburg Towers. Zudem gewann Fraport Frankfurt gegen die BG Göttingen 81:63 (36:38).

Die Münchner waren in der ersten Halbzeit zwar lange in Führung, nach der Pause kamen die Gäste aber immer besser ins Spiel. Mitte des letzten Viertels bauten die Chemnitzer ihren Vorsprung sogar auf acht Punkte aus, ehe die Bayern wieder aufdrehten und sich ein enorm enges Spiel entwickelte. Nationalspieler Paul Zipser versenkte zwei Sekunden vor Schluss die beiden entscheidenden Freiwürfe zum Sieg.

Basketball
17 Punkte für Theis bei Celtics-Sieg
VOR 11 STUNDEN
Basketball
Nach Trainerwechsel: Bonn verliert weiter
VOR 20 STUNDEN