Das gab der Klub am Mittwoch bekannt. Der 28 Jahre alte Spielmacher war vor der vergangenen Saison in die Hauptstadt gewechselt und hatte Alba mit 9,2 Punkten im Schnitt zum Titel geführt. Mit der deutschen Nationalmannschaft erreichte Lo bei den Olympischen Spielen erstmals seit 29 Jahren die Runde der letzten Acht.
"Nachdem wir die vergangene Saison mit der Meisterschaft abschließen konnten, freue ich mich umso mehr über meine Verlängerung und auf die Zukunft", sagte Lo: "Ich hoffe, dass wir weiterhin so erfolgreich spielen, dass wir auch in der EuroLeague wachsen, dort mehr und mehr Erfahrung sammeln und als Mannschaft die nächsten Schritte gehen."
Basketball
Corona-Protokoll: NBA-Superstar Irving nur im "Zoom-Call"
VOR 4 STUNDEN
Der gebürtige Berliner war mit 18 Jahren in die USA gewechselt und 2016 nach Deutschland zurückgekehrt. Mit Brose Bamberg gewann Lo 2017 die Meisterschaft und den Pokal, bevor er zwei Jahre später im Trikot von Bayern München den Bundesliga-Titel holte und daraufhin nach Berlin ging. Bei Olympia scheiterte der Point Guard mit der deutschen Auswahl am Dienstag im Viertelfinale an Slowenien.
Basketball
Sechs Kandidaten für Basketball-EM 2025
VOR 5 STUNDEN
Basketball
DBB-Boss Weiss nach PotAS-Analyse sauer: "Blödsinn, ein Bürokratiemonster"
VOR 5 STUNDEN