Das 98:77 (54:43) im Nachholspiel vom 31. Spieltag bescherte der Mannschaft von Trainer Mladen Drijencic damit eine gute Ausgangsposition für die am 19. Mai beginnenden Play-offs.
Bester Werfer der Oldenburger, die eine starke Leistung zeigten, war Keith Hornsby mit 25 Punkten. In der Meisterrunde bekommt es Oldenburg nun mit dem Sechsten ratiopharm Ulm zu tun. Die Serie wird im Modus "best of five" ausgetragen.
Vor dem Beginn der Play-offs steht am Wochenende das wegen Coronafällen bei den Göttingern verschobene Top Four um den BBL-Pokal in München auf dem Programm. Bayern München spielt am Samstag im Halbfinale gegen Ulm (16.00 Uhr), Göttingen bekommt es mit Titelverteidiger Alba Berlin zu tun (19.30).
Basketball
NBA: Wagner-Brüder verlieren mit Orlando klar gegen die Warriors
VOR 12 STUNDEN
Das BBL-Viertelfinale im Überblick:
MHP Riesen Ludwigsburg (1.) - Brose Bamberg (8.)
Alba Berlin (2.) - Hamburg Towers (7.)
EWE Baskets Oldenburg (3.) - ratiopharm Ulm (6.)
Bayern München (4.) - Hakro Merlins Crailsheim (5.)
Basketball
Das SID-Kalenderblatt am 7. Dezember: Larry Bird wird 65
VOR 14 STUNDEN
Basketball
Dritter Sieg in fünf Tagen: Bayern schlagen auch Heidelberg
VOR EINEM TAG