Dies teilte der Verein am Donnerstag mit. Grund ist die hohe Inzidenzzahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen im betreffenden Landkreis, die derzeit bei 77,47 liegt. Noch am Mittwoch hatte Vechta verkündet, dass bei den Partien am kommenden Wochenende zumindest 500 Besucher kommen dürfen.

"Die negative Dynamik des Pandemiegeschehens ist für alle Menschen in der Region und darüber hinaus alles andere als erfreulich. Und auch wenn wir ein sehr gutes Hygienekonzept für unsere geplanten Veranstaltungen haben, so haben wir vollstes Verständnis für die Entscheidung des Landkreises", sagte Klubchef Stefan Niemeyer.

Basketball
BBL-Boss Holz: "Haben ein bisschen Lehrgeld gezahlt"
VOR 14 STUNDEN

Zusammen mit den Städten Bonn, Ulm und Weißenfels richtet Vechta an den kommenden beiden Wochenenden die Gruppenphase im Pokal aus. Während in Bonn ebenfalls keine Zuschauer zugelassen sind, wird in Weißenfels mit 1250 Fans geplant. In Ulm wird erst am zweiten Gruppenspieltag gespielt.

Basketball
Bayerns Basketballer weiter im Pokal-Rennen
GESTERN AM 21:29
Basketball
BBL-Boss Holz: "Vielleicht nochmal in 18 Gespräche gehen"
GESTERN AM 17:17