Im ersten Achtelfinalspiel der Washington Wizards bei den Philadelphia 76ers kam der frühere Frankfurter am Sonntag nicht zum Einsatz. Washington unterlag mit 118:125 und liegt in der Best-of-seven-Serie 0:1 zurück.
Vor 11.160 Zuschauern im Wells Fargo Center hielten die Wizards, die sich über das Play-in-Turnier für die Meisterrunde qualifiziert hatten, das Spiel bis zum Ende offen. Tobias Harris hatte mit 37 Punkten großen Anteil am Sieg der Sixers. Alle verfügbaren Plätze in der Halle waren belegt.
Basketball
NBA: Wagner-Brüder verlieren mit Orlando klar gegen die Warriors
VOR 12 STUNDEN
Basketball
Das SID-Kalenderblatt am 7. Dezember: Larry Bird wird 65
VOR 14 STUNDEN
Basketball
Dritter Sieg in fünf Tagen: Bayern schlagen auch Heidelberg
VOR EINEM TAG