SID

Bayern und Alba mit Pflichtsiegen - Bamberg gewinnt weiter

Bayern und Alba mit Pflichtsiegen
Von SID

20/04/2018 um 22:35Aktualisiert 21/04/2018 um 00:58

Der deutsche Pokalsieger Bayern München und Alba Berlin marschieren in der BBL weiter voran. Tabellenführer München siegte gegen Aufsteiger Rockets Erfurt souverän mit 102:80 (48:45). Der frühere Serienmeister aus Berlin fuhr beim 125:72 (61:49) bei den bereits abgestiegenen Tigers Tübingen ebenfalls einen Pflichtsieg ein. Es war der 16. Erfolg in Serie für den Tabellenzweiten.

Auch Meister Brose Bamberg hat seine Erfolgsserie fortgesetzt und nimmt eine gute Ausgangsposition für die Play-offs ins Visier. Die Mannschaft von Trainer Luca Banchi feierte am 30. Spieltag gegen Vizemeister EWE Baskets Oldenburg mit 95:82 (43:39) den fünften Sieg in Folge und zog in der Tabelle an den Niedersachsen vorbei.

Medi Bayreuth ist nach dem 88:75 (48:37) gegen ratiopharm Ulm mit 38:22 Punkten auf Rang vier, der in der ersten Play-off-Runde Heimrecht im Entscheidungsspiel garantiert. Auf den Plätzen fünf und sechs folgen die mit Bayreuth punktgleichen Telekom Baskets Bonn und Bamberg. Bonn besiegte am Freitag die weiter abstiegsgefährdete BG Göttingen 82:70 (30:34).

Den wichtigen achten Rang festigten die Frankfurt Skyliners (34:26) durch den 81:69 (37:33)-Erfolg bei den abstiegsgefährdeten Eisbären Bremerhaven.

0
0