Die Hauptstädter, die das siebte Spiel innerhalb von 14 Tagen bestritten, setzten sich beim französischen Vertreter ASVEL Lyon-Villeurbanne 95:89 (43:52) durch und schoben sich zunächst auf den 15. Rang vor. Die Play-offs sind für Alba aber außer Reichweite.
Der US-Amerikaner Peyton Siva war mit 21 Punkten bester Werfer für die Berliner Mannschaft von Trainer Aito Garcia Reneses, die trotz zwischenzeitlich zwölf Punkten Rückstands großen Kampfgeist bewies und sich in der Schlussphase der Partie belohnte.
Basketball
Berlin in EuroLeague auch gegen Real chancenlos
VOR EINER STUNDE
"Unser Team hat sich in der zweiten Hälfte in der Defensive verbessert und dem Gegner keine einfachen Würfe gegeben", sagte Siva und ergänzte: "Wir wollen einfach besser werden und diese EuroLeague-Spiele nutzen, um weiter Erfahrung zu sammeln."
Basketball
NBA: Starker Schröder kann Boston-Pleite nicht verhindern
VOR 17 STUNDEN
Basketball
Kanter reagiert auf Yao-Einladung: "Begleitest Du mich in die Arbeitslager?"
GESTERN AM 22:40