Das Urteil werde schon "sehr bald" fallen, sagte Maria Blagowolina, Mitglied des Anwaltsteams der 31-Jährigen, am Dienstag.
Griner hoffe, "dass sie irgendwann nach Hause kann, und das hoffen wir auch", so Blagowolina. Sie und ihre Kollegen seien in die Verhandlungen über einen möglichen Gefangenenaustausch zwischen den USA und Russland, der Griner vor einem Verbleib im Gefängnis bewahren könnte, allerdings nicht involviert.
Auch am Dienstag stand Griner vor Gericht. Sie wurde in Handschellen in den Saal geführt und nahm in einem Käfig Platz. Für Donnerstag ist der nächste Termin angesetzt.
Basketball
Basketball: Alba mit EM-Stars zum zweiten Sieg
VOR 6 MINUTEN
Griner muss sich in Chimki wegen Verstößen gegen nationale Drogengesetze verantworten, es drohen bis zu zehn Jahre Haft. Die zweimalige Olympiasiegerin war im Februar am Moskauer Flughafen Scheremetjewo festgenommen worden, nachdem Sicherheitskräfte in ihrem Gepäck Vape-Kartuschen mit Cannabis-Öl gefunden hatten. Griner hat sich zu Beginn des Gerichtsverfahrens schuldig bekannt.
Basketball
BBL: Vizemeister München startet mit Heimsieg in die Saison
VOR 19 STUNDEN
Basketball
Elftes WM-Gold für die US-Basketballerinnen
UPDATE GESTERN UM 10:08 UHR