Der Meister setzte sich bei den Milwaukee Bucks mit 113:106 durch und ist mit 12:4 Siegen weiter das beste Team der Liga.
Schröder, der seiner erste Saison für den Rekordmeister bestreitet, kam als Starter in 33 Minuten lediglich auf vier Punkte sowie je einen Rebound und Assist. Der Braunschweiger traf bei zehn Versuchen nur zweimal und vergab seine drei Dreierwürfe. Herausragender Akteur beim Sieger war einmal mehr LeBron James. Der Superstar kam auf 34 Punkte, 9 Rebounds und 8 Assists.
Basketball
NBA: Theis siegt bei Rückkehr in die Startformation
VOR 6 STUNDEN
Übertroffen wurde James bei der Punkteausbeute am Donnerstagabend von Donovan Mitchell, der die Utah Jazz mit 36 Zählern zum 129:118-Erfolg gegen die New Orleans Pelicans führte. Utah steht als neuer Zweiter im Westen nunmehr bei 11:4 Siegen. Einen Tag nach dem Erfolg bei den Lakers kassierten die Golden State Warriors um Stephen Curry eine 104:119-Heimpleite gegen die New York Knicks. Curry erzielte 30 Punkte.
Basketball
Zuschauerbeschränkungen: Alba-Macher Baldi fürchtet "existenzielles Problem"
VOR 7 STUNDEN
Basketball
Basketball: Alba schlägt Überraschungsteam Chemnitz
VOR 16 STUNDEN