Zwei Tage nach der überraschenden 63:65-Heimpleite gegen die Niners Chemnitz besiegte das Team von Trainer Andrea Trinchieri bei seinem verspäteten Rückrundenstart in der EuroLeague das Tabellenschlusslicht Zalgiris Kaunas mit 74:65 (34:33).
Mit acht Siegen und zehn Niederlagen sind für die Bayern die Play-off-Plätze weiter in Reichweite. Nach drei EuroLeague-Pleiten in Folge kämpften sich die Münchner beim wegen Coronafällen verschobenen Start in die zweite Saisonhälfte nach der Halbzeitpause zum dringend benötigten Erfolg gegen den litauischen Serienmeister. Bester Werfer war Ognjen Jaramaz mit 16 Punkten.
Basketball
BBL-Boss Holz appelliert an die Politik: Spiele mit Fans "kein Treiber der Pandemie"
VOR 15 STUNDEN
Trotz eines schwachen zweiten Viertels, in dem sie fast durchgängig einem Rückstand hinterherliefen, gingen die Bayern nach einem Dreier von Andreas Obst mit einer 34:33-Führung in die Halbzeit. Nach der Pause steigerten sich die Gastgeber, verbesserten ihre Trefferquote und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus.
Basketball
NBA: Deutliche Niederlage für Kleber, Harteinstein überzeugt bei Clippers Aufholjagd
VOR EINEM TAG
Basketball
Nächste Alba-Pleite in EuroLeague - Bayern verbessern Play-off-Chancen
GESTERN AM 21:56